Breath of the Wild



The Wind Waker - Der Terratempel
Finde den Weisen
Der Terratempel befindet sich auf der Terra-Insel (G3). Um dort hinzugelangen, wirbelst Du dich am besten nach Präludien (G2) oder zum Südlichen Feen-Cordial (F4) und fährst dorthin. Dort angekommen kannst Du mithilfe der vorher besorgten Kraft-Armbänder den Steinkopf, der den Eingang versperrt, hochheben und wegwerfen. Drinnen lernst Du von der Steintafel die Hymne des Terragottes. Darauf erscheint Lart, die Weise des Terratempels. Sie sagt Dir, dass du einen neuen Weisen finden musst, um dem Master-Schwert zu seiner alten Stärke zu verhelfen, und zwar einen, der auch eine Harfe spielt.

Also begibst Du Dich zu der Person, die eine solche Harfe spielt - Medolie. Steig auf Dein Boot und wirble Dich nach Drakonia (B6). Dort angekommen wirst Du sie schon auf ihrer Harfe trällern hören. Lauf also weiter und betritt das Zuhause der Orni. Lauf hoch und nimm den Ausgang links neben dem Poststand. Wenn Du jetzt nach rechts läufst, kannst Du mithilfe Deines Greifhakens hinüberschwingen und nach links die Leiter hoch zu Medolie gehen. Zeige ihr mithilfe Deines Taktstocks die Hymne des Terragottes und sie wird sich an ihre Aufgabe als Weise erinnern. Nun wird sie Dich bitten, sie zum Terratempel zu bringen, damit sie ihre Aufgabe erfüllen kann. Nach der Sequenz ist sie automatisch mit Dir auf Deinem Boot und Du kannst Dich mit ihr zum Terratempel begeben. Tritt vor den Steinblock und spiele die Hymne des Terragottes. Medolie wird sie daraufhin nachspielen und der Block verschwinden, sodass Du eintreten kannst.

Der Terratempel
Nimm Medolie mit A auf und spring. Mit ihrer Hilfe kannst Du über den Abhang gleiten. Gehe dann durch die Tür. Vergiss aber nicht, dass Du Medolie tragen musst, wenn Du durch Türen gehst, außer sie soll nicht mit. Laufe im nächsten Raum links die Treppe hoch (den Gegner musst Du dann logischerweise besiegen) und flattere dann mit ihrer Hilfe auf die linke der beiden großen Säulen. Dann lege Medolie ab, stelle Dich auf den Schalter und spiele die Sonate des Puppenspielers. Mit Medolie fliegst Du dann auf die andere Säule und stellst Dich auf den Schalter. Bring Medolie zu Dir zurück und spring mit ihr runter, um nun durch den eben geöffneten Durchgang zu gehen. Zuerst solltest Du alle Gegner erledigen, um die Durchgänge freizumachen. Der lila Schleim lässt sich besiegen, indem Du im Lichtstrahl wartest, bis er reinspringt, oder Medolie nimmst und sie mit der Harfe anstrahlt, die das Licht reflektiert. Danach zerstörst Du sie durch einen Schlag mit dem Stahlhammer oder indem Du sie aufnimmst und wirfst. Wenn Du gerade dabei bist, solltest Du mit Medolie gleich auf das Podest mit der transparenten Truhe scheinen, denn sie wird sich materialisieren und Du kannst die Labyrinth-Karte entnehmen.

Danach musst Du Medolie wieder aufnehmen und den nächsten Raum betreten. Hier musst Du zuerst die Tür unten aufbekommen. Dazu gibt es verschiedene Wege: Entweder Du vertreibst den blauen Nebel mit einer Bombe oder dem Deku-Blatt, was aber nur kurzfristig funktioniert, oder Du nimmt Medolie und richtest den Lichtstrahl auf den Nagel, denn dieser wird den Nebel auch vertreiben, Du musst nur, während Medolie noch zielt, schon R drücken, dann wird sie den Lichtstrahl so halten. Jetzt kannst Du zum Nagel gehen und ihn mit dem Stahlhammer einschlagen (vorher ging das nicht, weil der Nebel den Gebrauch jeglicher Items unmöglich macht) und der Weg ist frei. Im folgenden Raum besiegst Du erst die Roten Tode, dann gehe zu der Leiter hinten links und schiebe den Block weg, damit ein Lichtstrahl erscheint. Nimm Medolie und lenke den Lichtstrahl auf die transparente Truhe, damit diese sich materialisiert. Entnimm den kleinen Schlüssel, aber bring Medolie vorher in Sicherheit, vor den danach erscheinenden Todesgrapschern, die Du besiegen solltest, indem Du sie mit dem Bumerang betäubst und dann schnell mit dem Schwert draufschlägst (wenn Du danach sofort wieder den Bumerang wirfst und dann sofort wieder draufschlägst sollte das kein großes Problem sein) oder lass Dich alternativ von den Todesgrapschern erwischen, denn dann landest Du im Vorraum und kannst die Tür öffnen und Medolie, die davor steht, einfach mitnehmen. Gehe jetzt durch die Tür, die durch ein Schloss versperrt ist. Verbrenne hier mit einem Feuerpfeil den linken Vorhang, damit ein Lichtstrahl in den Raum fällt und lauf ein bisschen durch den Raum, sodass zwei lila Schleime erscheinen. Besiege die restlichen Schleime und warte im Licht darauf, dass die beiden versteinern, wenn sie Dich dann angreifen wollen. Stelle diese auf die beiden Schalter und laufe die nun erschienene Treppe hoch. Um die Tür zu öffnen, schiebe den Block herunter. Dann hole Medolie mit der Sonate des Puppenspielers hoch. Nimm sie und gehe durch die Tür. In diesem Raum am besten zuerst den Todesgrapscher mit Bumerang und Schwert besiegen und dann den ersten schwarzen Steinblock an die Wand schieben, worauf ein Lichtrahl erscheint. Mit Medolie die Symbole an der Wand anstrahlen, damit die Wandstücke verschwinden, außerdem die Statue auf dem anderen Block, damit auch diese verschwindet. Jetzt schiebe mit Link die anderen beiden Blöcke in die Versenkungen. Wenn Du den zur rechten Wand schiebst, wird eine Truhe mit dem Kompass darin erscheinen. Wenn Du den linken Block in die Versenkung schiebst, was Du ohnehin tun musst, um hochzukommen, wird sich auch die Tür öffnen. Jetzt musst Du nur noch Medolie hochholen und durch die Tür gehen. In diesem Raum lasse Medolie am Anfang zurück und besiege erst mal alle Gegner, damit sich ein Durchgang im Süden bildet. Nur noch Medolie abholen und dann durch die Tür im Südosten gehen. In diesem Raum lässt Du Medolie am Anfang zurück und springst runter. Im Sarg ganz rechts befindet sich ein kleiner Schlüssel. Jedoch musst Du jetzt alle Remorts aus den Särgen besiegen, um wieder hochzukommen. Hier musst Du aufpassen, nähere Dich ihnen nur vorsichtig, und wenn der Schock nachlässt, schlag mit einer Kombo zu, denn nach einer Ausfall-Kombo sind sie schon besiegt. Was auch ganz gut klappt, ist, sie mit einer Sprungattacke anzugreifen und dann schnell draufzuhauen, während sie noch nichts machen können. Nachdem Du alle besiegt hast, kommt die Leiter herunter und Du kannst den Raum verlassen und durch die Tür gleich links gehen (keine Sorge, Medolie bleibt automatisch zurück). Hier taucht ein Stalfos auf, den Du logischerweise besiegen solltest. Dies geht am einfachsten, indem Du so lange mit dem Schwert auf ihn einschlägst, bis er in seine Einzelteile zerfällt, und dann mit dem Stahlhammer den Kopf triffst. Nachdem der Gegner besiegt ist, tauchen zwei weitere auf, die Du nach dem gleichen Schema besiegen kannst. Hast Du dies geschafft, wird der Weg zu einer Truhe frei, in der sich der Spiegelschild befindet. Damit bist Du nun auch in der Lage, Licht zu reflektieren. Dies musst Du auch gleich anwenden, um den Weg freizumachen. Stelle Dich in den Lichtstrahl und reflektiere das Licht mit Deinem Schild auf das Symbol oberhalb der Tür, um sie zu öffnen.

Zurück in dem größeren Raum solltest Du wieder erst mal alle Gegner besiegen. Danach fliegst Du mit Medolie auf die höhere Ebene im Westen des Raumes und stellst Dich in den Lichtstrahl. Jetzt kannst Du mit der Harfe das Licht auf die gegenüberliegenden Statuen lenken, die sich auflösen werden und eine kleine Truhe preisgeben werden, was Du aber nicht unbedingt machen musst, da dort nur ein Glücksamulett drin ist. Was Du aber unbedingt machen solltest, ist das Licht jetzt in die Mitte des Raumes zu lenken und dort zu belassen (in der gewünschten Position R drücken). Mit Link stellst Du Dich dann in diesen Lichtstrahl und reflektierst es an die Stelle an der Wand, wo ein kleines Symbol ist. Willst Du noch 85 Rubine sammeln, kannst Du mit Medolie in den frei gewordenen Gang rennen und das Licht auf die Statue reflektieren (die ersten 5). Belasse aber das Licht dort und drücke R. Jetzt hole Link und stelle Dich an die Stelle der Statue, wo auch jetzt das Licht sein sollte. Wenn Du jetzt das Licht an die gegenüberliegende Wand mit dem Symbol reflektierst, kommt eine kleine Kammer zum Vorschein, wo sich die restlichen 80 Rubine befinden. Ansonsten nimmst Du Medolie einfach ohne diesen Zwischenschritt auf und gehst durch die Tür, durch die Du wieder in dem großen Raum mit der komischen Statue landest. Spring einfach und schwebe mithilfe von Medolie über den Nebel. Wenn Du Dir noch ein Glücksamulett verdienen willst, kannst Du jetzt in den südlichen Raum gehen (in dem Du schon mal warst) und Dich dort am anderen Ende auf den Schalter stellen, um selbst durch die Tür gehen zu können. Leute, die sich vorher gedacht haben "Den Raum hat er aber vergessen, da schau ich mal rein..." werden dann schnell gemerkt haben, dass sie dort nicht weiterkommen. Jetzt kommst Du aber weiter, da Du einen Spiegelschild hast und den Lichtstrahl auf die Wand reflektieren kannst. Zurück im großen Raum mit der Statue spielst Du die Sonate des Puppenspielers und beleuchtest mithilfe Medolis Harfe das eine Auge, während Du dann mit Deinem Spiegelschild das andere anleuchten kannst.

Der Nebel wird verschwinden und ein Durchgang wird erscheinen. In dem folgenden Raum sind zwei blaue Tode, die Du nacheinander heranlocken und besiegen musst, indem Du ihre "Flamme" mit dem Deku-Blatt ausmachst und danach mit dem Schwert auf sie einschlägst. Wie Du jetzt sicherlich auch schon gedacht hast, musst Du jetzt die Hymne des Terragottes spielen, um weiterzukommen. Besiege zuerst die Remorts, dann leuchte die beiden Spiegel an, um die beiden großen Statuen zu zerstören und dann die kleine Statue, die auf dem Block sitzt. Geh anschließend durch die linke Tür, lass aber Medolie draußen, was auch für die Tür danach gilt. Läufst Du nach hinten durch, kannst Du der Truhe einen kleinen Schlüssel entnehmen, aber nimm Dich vor den Todesgrapschern in Acht. Nachdem Du das getan hast, wird der Nebel verschwinden. Wenn Du willst, kannst Du alle Gegner besiegen und Dir so die Schatzkarte Nr.20 verdienen. Zurück in dem Raum laufe an den Remorts vorbei in die Tür gegenüber. Hier kannst Du entweder versuchen, schnell durchzurennen, oder sicherheitshalber erst die Todesgrapscher besiegen, indem Du mit einer Bombe oder einem Deku-Blatt den Nebel verscheuchst und dann die Todesgrapscher auf die altbewährte Art angreifst. Ein Tipp für die, die faul sind aber trotzdem sichergehen wollen: Es reicht durchaus, nur den ersten Todesgrapscher zu besiegen und dann den zweiten nur zu mit dem Bumerang zu betäuben, um dann schnell vorbeilaufen zu können. Hier den großen Spiegel nehmen und nach vorne zum Gitter schieben, dann mit dem Stahlhammer auf den Nagel schlagen, damit sich im Dach eine Luke öffnet und somit Licht auf den Spiegel fällt. Zurück in dem großen Raum schiebst Du den kleinen schwarzen Block an den Absatz und gehst durch die Schlüsseltür, diesmal mit Medolie, denn diese wirst Du gleich brauchen und Du wirst auch sonst nicht in den Raum wiederkehren. Hier solltest Du zuerst die Gegner besiegen. Die Irrlichter kannst Du Dank dem Lichtstrahl wunderbar besiegen, einfach reinstellen und warten bis sie auf Dich zufliegen, denn dann materialisieren sie sich und Du kannst mit dem Schwert draufschlagen. Dann stellst Du Dich mit Medolie in den riesigen Lichtstrahl und reflektierst das Licht zum Beispiel an die rechte Seite des Gitters, damit Du dann mit Deinem Spiegelschild die Statue im Westen des Raumes anleuchten kannst. Hinter den anderen beiden liegen nur unwichtige Items. Im folgenden Raum gehe nach rechts, denn wenn Du geradeaus gehst, wird sich am Ende nur eine Truhe mit 20 Rubinen befinden. Aber pass auch hier auf die Särge auf, denn die Deckel werde runterfallen, wenn Du vorbeigehst. In dem Sarg, auf den Du blickst, wenn Du abgebogen bist, ist ein Stalfos, pass also auf. Am Ende angelangt wieder die Hymne des Terragottes spielen.

Rechts befindet sich eine Teleportervase. Fliege mithilfe Medolies auf die gegenüberliegende Plattform mit der Master-Tür und dann rechts runter, da Du da noch nicht durchgehen kannst. Laufe die Treppe hinunter und dann durch die Tür. Du wirst im wohl aufwändigsten Raum des gesamten Tempels ankommen. Fliege zuerst mit Medolie auf das Dach der Konstruktion in der Mitte und drücke den Schalter, worauf sich eine Luke öffnet, durch die Licht kommt. Spring an der rechten Seite hinunter und schiebe den Spiegel in die Nische. Jetzt nimm wieder Medolie und flieg rechts runter auf das kleine Podest (falls Du es nicht findest: der kleine ausgefüllte Punkt rechts auf der Karte ist Dein Ziel), schaue in Richtung der Tür, durch die Du gekommen bist und reflektiere das Licht auf das kleine Podest schräg links. Wenn Du 50 Rubine einsammeln willst, strahle auf die transparente Truhe. Die transparenten Truhen werden aber später, wenn das Licht angeht, automatisch materialisiert, daher bringt das nicht viel. Nun stelle Dich auf das kleine von Medolie angestrahlte Podest und strahle die Wand vor Dir kaputt, genauso wie die große Statue links hinter Medolie. Schiebe beide Spiegel in die dafür vorgesehene Nische. Jetzt schiebe den Spiegel im Südwesten des Raumes in die vorgesehene Nische. Stelle Medolie auf eine ähnliche Erhebung wie vorhin, nur jetzt im Westen des Raumes. Du kannst jetzt die Truhe links von Dir anstrahlen, damit Du dann ein Glücksamulett entnehmen kannst. Rechts von Dir ist hinter dieser schrägen Wand eine Tür, also solltest Du das auch wegstrahlen. Noch weiter links ist wieder eine riesige Statue, die Du auch wegstrahlen solltest. Am Schluss strahle auf das kleine Podest neben Dir und drücke R. Nun stelle Dich da drauf und reflektiere das auf die Wand hinter Medolie. Nun schiebe die beiden Spiegel in ihre Nischen. Jetzt sind zwei Podeste beleuchtet. Stelle Medolie auf eines der beiden und strahle dem Gesicht ins Auge. Dann wie gewohnt selbst das andere anstrahlen, damit sich der Durchgang öffnet. Wenn Du jetzt die Schatzkarte Nr.12 haben willst, gehe in den Raum, den Du vorher geöffnet hast, als Du die schräge Wand angestrahlt hast. Falls Du sie nicht mehr findest: Sie befindet sich im Westen des Raumes. Medolie kannst Du draußen lassen. In diesem Raum, musst Du das Licht auf die Särge reflektieren, um sie zu öffnen. In ihnen ist je ein Stalfos. Wenn Du alle drei besiegt hast, bekommst Du die Karte. Von Vorteil ist es, es nacheinander zu tun, dann musst Du nicht gegen alle drei auf einmal kämpfen. Danach gehst Du aber in der Raum, den Du mithilfe von Medolie geöffnet hast, wobei Du sie wieder draußen lassen kannst. In diesem Raum solltest Du zuerst die beiden Blauen Tode mit dem Deku-Blatt und Pfeilen/Schwert ausschalten, da Du durch den Effekt der Blauen Tode keine Waffen einsetzen kannst und das gegen die Schattengarde etwas schlecht wäre. Die Blauen Tode liegen als Totenköpfe rechts und links oben im Raum, sodass Du von außen rangehen kannst. Als Belohnung für Deinen Sieg erhältst Du den Master-Schlüssel. Gehe zurück in den Raum mit den Spiegeln, nimm Medolie mit und gehe raus in den Raum wo Du hergekommen bist. Lasse Medolie mit der Sonate des Puppenspielers auf die Plattform gegenüber der Master-Tür fliegen, Du selbst kletterst an den grünen Ranken hoch. Wenn Du Medolie nicht hochbekommst, versuche erst bei den Ranken zu starten. Wenn Du runterfällst, solltest Du ganz schnell wieder hochfliegen, da Dich sonst die Todesgrapscher erwischen können und Medolie zurück in den Raum mit der großen Statue befördert würden. Schnapp Dir Medolie und fliege zur Master-Tür rüber, geht rein.

Jalhalla

Wenn Du reinkommst, wirst Du erst ganz viele "kleine" Irrlichter sehen und Dich sicherlich fragen, was jetzt kommt. Diese Irrlichter werden sich zu einem großen korpulenten Geist vereinen: Jalhalla. Diesen musst Du, wie die kleinen Irrlichter auch, erst mal materialisieren. Zum Glück fallen genug Lichtstrahlen in den Raum, sodass diese auf ihn reflektiert werden können. Jetzt musst Du ihn aufnehmen, was Dir Dank der Kraft-Armbänder gelingt, und gegen eine der Stachelsäulen werfen. Es reicht nicht, ihn gegen die Stacheln am Rand zu werfen, es muss eine der Säulen sein! Er wird sich wieder in viele kleine Irrlichter auflösen, die Du jetzt schnell bekämpfen musst. Du kannst mit dem Schwert draufschlagen, zwei Pfeile nach ihnen schießen oder sie erste mit dem Bumerang betäuben und dann mit dem Schwert draufschlagen, denn diese Biester rennen ja im Raum herum und sind nicht allzu leicht zu erwischen, besonders am Ende. Nach einiger Zeit werden sie sich wieder zusammensetzen, dann heißt es: Auf ein Neues! Aber er wird auch versuchen, Dich anzugreifen. Dem Feueratem kannst Du leicht ausweichen, denn er hat keine große Reichweite. Wenn er versucht, Dich zu überwalzen, kannst Du auch einfach ausweichen. Genauso wie wenn er seine Lampe schüttelt, pass aber auf, dass Du beim Ausweichen nicht in ein Feuer rennst. Wenn er versucht, Dich gegen die Stacheln am Rand zu pusten, ziehe einfach die Eisenstiefel an. Irgendwann wirst Du es auf diese Weise geschafft haben. Sammle den Herzcontainer ein und tritt ins Licht. Daraufhin wirst Du eine Sequenz sehen, in der das Master-Schwert gestärkt wird.


Weiter zu Makorus - Der Zephirtempel
Zurück zum Erwecken des Schwertes

Hauptmenü



Bild kann nicht angezeigt werden


The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen