Breath of the Wild



Symmetria-Dorf und das Tuni-Gewinde
loesungsbild4.gif

Das Tuni-Gewinde

Sobald Du wieder zu dem Strand zurückkommst, siehst Du zwei Tokays, die sich um ein Tier versammelt haben. Rede mit ihnen und sie ,,tauschen" das Tier gegen Deine Glutkerne. Verzweifelt versuchen sie die Kerne zu essen, was schwere Verbrennungen zur Folge hat. Sprich mit dem Tier! Sein Name ist Dimitri und bietet Dir seine Hilfe an. Steige auf seinen Rücken und reite auf den Wellen - hoch, links, hoch. An Land verabschiedet sich Dimitri. Gehe hoch, dort in die Höhle, aktiviere den Schalter mit einem gezielten Blasrohrschuss und gehe die Treppe hoch. Draußen lässt Du erneut Tingles Ballon zerplatzen, worauf er Dir den Saatbeutel vergrößert.

loesungblau65.png loesungblau66.png

Gehe zurück! Laufe dann hoch, rechts, hoch, hoch, links, unten, links, links, links, links, links, hoch, links und gehe in das Haus. Gib dem hungrigen Maskenhändler Deinen Knusperbraten und er gibt Dir dafür eine Hundemaske. Nun gehe nach rechts, unten, rechts, rechts und in das alleinstehende Haus. Tausche die Hundemaske gegen die Hantel! Laufe nach links, links und gehe hoch. Schieße auf den Hebel und gehe über die Brücke. Jetzt hoch, links, hoch, rechts, rechts, rechts, rechts, hoch, links und sprich mit dem Bauherren!

loesungblau67.png loesungblau68.png

Gehe rechts, unten, links, links und dir kommt wieder eine Waldfee entgegen. Sie teilt Dir mit, dass sich in dem Wald ein dicker Bär verlaufen hätte. Laufe nach links, unten, rechts, unten, links, unten, links, unten, unten, links und starte die Suche. Nichts leichter als das! Runter, hoch, runter, hoch und schon entdeckst Du den verwirrten Bären! Nachdem euch die Feen wieder aus dem Wald geholt haben, gehst Du mit Benny rechts, hoch, hoch, links, hoch, rechts, rechts, hoch und sprich ein erneutes Mal mit dem Bauherren. Er bittet Dich seine faulen Helfer zu finden, worauf Du natürlich bejahst. Gehe rechts und fliege zu der Treppe und teile dem ersten Arbeiter mit, dass er gebraucht wird. Nun laufe nach rechts und springe über die Löcher, bis Du zu einer Treppe gelangst. In der Höhle darunter kannst Du übrigens noch einen Ring abstauben! Schicke den zweiten Faulenzer zurück zu dem Bauherren! Hüpfe zurück und fliege hoch zu der Treppe! Hoch, rechts, die Treppe hinunterlaufen, runter und schon hast Du den dritten und letzten Arbeiter gefunden. Da nun alle Arbeiter wieder versammelt sind, wird rasch eine Brücke zur Symmetrastadt gebaut, die Du gleich überqueren wirst. Laufe hoch und links, wo Du auch schon die Sturm Kerne ernten kannst. In den Büsche hat sich jeweils ein Warpportal versteckt, von dem Du sofort Gebrauch machst. Reise jetzt in die Vergangenheit und gehe in das Gebäude.

loesungblau69.png loesungblau70.png


In dem Haus erfährst Du von den Problemen der Stadt. Sie gerrät aufgrund des Baus des Schwarzen Turmes aus dem Gleichgewicht. Mit dem fehlenden Tuni-Gewinde kann dieses Gleichgewicht jedoch wieder hergestellt werden. Führe den Tauschhandel fort, indem Du die Treppe hinuntergehst und dem Mann die Hantel gibst. Du erhältst als Gegenzug einen Bart. Verlasse das Haus! Gehe nun rechts oben in das Haus, wo Du erfährst, dass sich das Tuni-Gewinde an der anderen Seite der Stadt befindet. Laufe nach rechts, rechts und gehe in die Hütte, wo Du das zerbrochene Tuni-Gewinde bekommst. Gehe nach unten, unten, links, hoch, hoch und tauche an der Wasserstelle rechts oben ab. Sprich mit dem Mann in dem Haus und spiele ihm die Melodie des Echos vor. Nach Deiner musikalischen Darbietung erlernst Du das Lied des Zeitstromes, welches Dir ermöglicht jederzeit in die Gegenwart zu reisen.

loesungblau71.png loesungblau72.png

Verlasse das Haus und gehe unten, unten, links - spiele unten an der Mauer das neuerlernte Lied und reise in die Gegenwart. Nun nach unten, rechts, unten, links, unten, unten, rechts, hoch und hebe den Stein hoch, denn darunter befindet sich ein Zeitportal. Reise in die Vergangenheit! Krieche in die Höhle, halte Dich rechts, verschiebe draußen den roten Stein und die Wasserverteilung ändert sich. Gehe wieder durch die Höhle durch und reise in die Gegenwart. Klettere die Ranken hoch und wirf eine Bombe in den See, worauf eine Fee erscheint, die Dir eine Frage stellt. Wenn Du richtig antwortest (Ja! Es war eine normale Bombe), vergrößert sie Deine Bombentasche. Reise wieder in die Vergangenheit und schiebe den grünen Kern an die andere Anfurchung. In der Gegenwart kannst Du nun auf der rechten Seite hochklettern. Gehe rechts, hoch, links, unten und reise wieder in die Vergangenheit.

loesungblau73.png loesungblau74.png

Laufe dann hoch, rechts, unten, unten, unten, rechts, hoch und klettere die steile Mauer empor. Oben angelangt betrittst Du die Höhle. Otto ist über Deinen Besuch überrascht und zögert nicht das Tuni-Gewinde zu reparieren. Vorher musst Du Dich jedoch einer Falle... ehm, Zeremonie unterziehen. Wenn Du auf den Schalter springst, dann wird die Weiche so umgestellt, dass die Lore nicht in das Gewinde kracht. Hast Du es geschafft, erhältst Du ein nigelnagelneues Tuni-Gewinde! Nun rechts, hoch, links, gehe wieder in das Gebäude und lege das Tuni-Gewinde auf das Podest. Da das Gleichgewicht in Symmetrastadt wiederhergestellt wurde, kannst Du den nächsten Dungeon betreten. Bei dem Vulkan reist Du einfach in die Gegenwart und betritts das neue Level.

loesungblau75.png loesungblau76.png


Zurück zur Mondscheingrotte
Weiter zur Schädelhöhle

Zurück zur Lösungsübersicht


Bild kann nicht angezeigt werden


The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen