Breath of the Wild



Twilight Princess - Zoras Reich
Kakariko
Eine herzergreifende Szene folgt und Du befindest Dich wieder in Kakariko, wo Du erst einmal nichts machen kannst, außer Dir im Bombengeschäft Bomben zu kaufen. Wenn Du willst, und da bin ich mir sicher, kannst Du zu Taro hoch auf den Posten klettern (über dem Bombengeschäft) und Dir mit deinen Bogenschießkünsten ein Herzteil verdienen. Ein weiteres Herzteil gibt es, wenn Du einen Felsen neben der Quelle im Süden Kakarikos wegsprengst, dort den Weg entlangläufst und so in das Herz der Quelle springst. Dort kannst Du mithilfe der Eisenstiefel die Truhe am Grund öffnen. Verlasse nun mithilfe Deines Pferdes Kakariko im Norden, worauf Dir schon nach einigen Schritten der Briefträger begegnet und Dir zwei Briefe überreicht. Einer davon kommt von Maro, der Dich darauf hinweist, gerade eine Seltenheit in seinem Sortiment zu haben. Also drehst Du nochmal um und stattest ihm einen Besuch ab, um Dir das Falkenauge zu kaufen. Damit kannst Du deinen Bogen zum "Präzisionsgewehr" aufrüsten, was Dir beim zuvor erwähnten Bogenschießen helfen kann, falls Du es nicht geschafft hast.

Hyrule-Stadt und der Hylia-See
Wieder zurück in der Hyrule-Ebene reite, alle Gegner ignorierend, geradeaus nach Norden weiter über die Dir schon bekannte Brücke. Reite auch hier alle Gegner ignorierend immer weiter, bis Du in die Schattenwelt eintreten kannst, was Du natürlich tust. Hier wirst Du bald auf den Geruch von Ilya stoßen, den Du natürlich aufnimmst und dem Du nun folgst. Dies wird in den nächsten Minuten Dein einziges Ziel bleiben, auch nach dem Erreichen von Hyrule-Stadt. So wirst Du nun in Thelmas Wirtshaus ankommen, wo Du auch schon Ilya triffst. Diese kann Dich aber momentan nicht sehen und hat andere Sorgen, nämlich in Form eines geschwächten Zora-Jungen. Als nächstes lauschst Du den anscheinend sehr feigen Wachsoldaten und schaust anschließend auf die Karte, welche neben ihnen auf dem Tisch liegt. Dein nächstes Ziel ist die Quelle des hiesigen Lichtgeistes am Hylia-See. Da Du nun durch Erforschen eine komplette Karte von Hyrule-Stadt hast, kannst Du natürlich ohne Probleme wieder hinausgelangen. Da der Punkt nun auch auf Deiner Karte eingezeichnet ist, sollte es kein Problem sein, zu ihm zu gelangen. Bist Du am Hylia-See angelangt, wirst Du über die Brücke gehen müssen. Auf dieser ist eine etwas dunklere, komisch riechende Flüssigkeit verschüttet und Du wirst bald feststellen, um was es sich handelt. Klettere nun also schnell auf eine der Kisten am Rand und springe herunter, worauf Du in den Überbleibseln des Hylia-Sees landest. Nachdem Du an den mit Herzen gefüllten Wühllöchern Deine Energie wiedergewonnen hast, laufe geradeaus und lausche dem Betreiber des ursprünglich schwimmenden Vergnügungsparks. Dieser weist Dich auf ein paar Dinge hin, vor allem auf den Gegner, zu dem Du Dich nun bewegen solltest. Dieser wird einen Deiner Tricks benutzen, um seinen geflügelten Freund zu rufen.

Zwischengegner: Geflügelter Reiter der Finsternis
Fokussiere deinen Gegner mit L und weiche den Feuerpfeilen aus. Sobald das geflügelte Monstrum selbst Dich angreifen will und so geradeaus im Tiefflug auf Dich zufliegt, springe es mit A an und beiße mit weiterem wiederholten Drücken von A auf seinem Hals herum. Wiederhole diesen Vorgang, bis der Reiter herunterfällt und Du diesen erledigen kannst; danach wird Midna die Kontrolle übernehmen.

Zoras Reich (Schattenwelt)
Zu der folgenden Flugeinlage lässt sich eigentlich nur sagen: Halte Dich oben! Hast Du es geschafft, springe hinunter und gehe durch den großen, westlichen Ausgang, der eigentlich das Flussbett ist. Auch hier hat sich etwas verändert, es ist nämlich sichtlich kühler geworden. Laufe nun also in den Norden und Du wirst eine kleine Rampe sehen, auf die Du treten musst, damit Du mit Midnas Hilfe hinaufkommst. Bist Du ganz oben angekommen, kannst Du die Zora-Höhle betreten. Nachdem Du die Kreaturen der Finsternis besiegt und somit ein Portal geschaffen hast, indem Du wieder zuerst die abgetrennte Kreatur besiegst (rechts ist eine Lücke), blicke mal mit dem Gespür nach unten. Dir bietet sich ein nicht gerade fröhlicher Anblick. Da Du ihnen unbedingt helfen musst, sollst Du Dich von Midna an einen anderen Ort warpen lassen, an dem Du etwas zum Auftauen finden kannst. Da fällt Dir natürlich sofort der riesige glühende Steinklotz ein, der Dich am Feuerberg fast erschlagen hätte. Also lässt Du Dich dorthin warpen und nimmst diesen Brocken wieder zur Zora-Höhle mit. Da nun die Zoras gerettet sind, kannst Du nun zum Lichtgeist am Hylia-See aufbrechen. Doch Du wirst von Lucida, der Königin der Zoras, aufgehalten. Zumindest von ihrem Geist, der Dich bittet, ihren Sohn in Hyrule-Stadt zu retten. Doch Midna meint, Du solltest erst einmal Deine menschliche Gestalt zurückerlangen, also tust Du dies und begibst Dich zum Lichtgeist. Hierzu kannst Du Dich von der Strömung treiben lassen, was Dich direkt vor die Höhle des hiesigen Lichtgeistes bringt. Du kriegst nun also wieder aufgetragen, das Licht wiederzuerlangen. Den ersten Schattenkäfer findest Du direkt links den Steg hoch; etwas weiter findest Du Dich in einem Kampf gegen Kreaturen der Finsternis wieder. Besiege zuerst eine Kreatur aus einer der beiden Seitenflügel des abgegrenzten Bereiches. Danach kannst Du die recht angriffsfrohe Kreatur aus der Mitte zu der anderen locken und beide zusammen besiegen. Der nächste Schattenkäfer lässt sich auf dem Steg rund um den schwimmenden Vergnügungspark finden. Um nun schwierige Rückwegbeschreibungen zu vermeiden, warpe Dich einfach zu dem Punkt am Hylia-See. Drehe Dich nach links und laufe rechts neben der Brücke den Felsen hoch. Wende Dich an dessen Ende nach rechts. Gehe, nachdem Du die Felsen mit Sprüngen überwunden hast, nach links und dort hoch. Dort wirst Du den dritten Käfer unterirdisch finden. Der vorerst letzte Käfer für dieses Gebiet befindet sich auf der kleinen abgetrennten Insel im Norden. Diese erreichst Du am schnellsten, indem Du Dir von der kleinen Insel vor dem Vergnügungspark das geflügelte Monstrum durch Nachheulen der Melodie holst, gleich am Anfang gegen eine Wand fliegst und dann "Nein" auswählst. Die nächsten vier bekommst Du, indem Du eben auf dieser Insel die Gräser anheulst und so mit dem geflügelten Monstrum flussaufwärts fliegst. Dabei solltest Du immer Dein Gespür aktiviert haben, damit Du weißt, wo sich die Käfer befinden. Diese musst Du übrigens nur mit A "anbeschleunigen", um ihnen den Strahlentau abzunehmen. Hast Du wieder festen Boden unter den Füßen, musst Du die Frau auf der Treppe ansprechen, damit sich der Käfer zeigt. An dem anderen Flussufer kannst Du den Stein anheulen, um den goldenen Wolf zu der nächsten Stelle zu beschwören. Weiterhin siehst Du hier, nachdem Du ihnen gelauscht hast, wie sich zwei Zoras auf den Weg nach Hyrule begeben. Hast Du es nicht geschafft, alle Käfer zu bekommen, kannst Du hier nochmal durch Anheulen der Gräser Dein Reittier herbeiholen. Folge nun den Zoras, die sich auf den Weg nach Hyrule-Stadt begeben haben. Dort findest Du den nächsten Schattenkäfer unter einer Kiste vor Thelmas Wirtshaus (also demselben Ort, an dem Du Ilya gefunden hast. Du kannst notfalls der Duftspur folgen). Vor der Brücke sollten nun Kreaturen der Finsternis erscheinen, womit Du Dich ab jetzt immer hierhin warpen kannst. Warpe Dich nun zur Zora-Höhle. Hier musst Du dann gegen die östliche Wand springen, um den dort sitzenden Schattenkäfer zu erregen, sodass er losfliegt und Du ihn mit Leichtigkeit schnappen kannst. Die nächsten zwei bekommst Du, indem Du hinunterspringst und dort die zwei Käfer in der Mitte der Quelle von den recht stabilen Pflanzen aus angreifst. Den nächsten Schattenkäfer findest Du, indem Du Dich vor den zugefrorenen Tunnel stellst, der sich übrigens nahe Deiner letzten Position befindet, denn dort wird sich Midna bemerkbar machen. Nach ein paar Sprüngen landest Du so hinter dem großen Wasserfall, wo Du die kleine Rampe hochgehen kannst. Dort meldet sich Midna wieder und Du kannst nach dem Sprung, natürlich nachdem Du die Erhöhung mit der Truhe mit den 20 Rubinen heruntergesprungen bist, den Käfer besiegen (11). Den letzten Schattenkäfer für dieses Gebiet bekommst Du auf ähnlichem Wege: Du darfst jedoch nach der Fontäne aus der Wand nicht zur Truhe mit den 20 Rubinen weiterlaufen, sondern musst umdrehen und auf die kleine Rampe steigen. Von dort kommst Du wieder mit Midnas Hilfe weiter. Beachte jedoch, dass Du, wenn Du die Wahl hast, die Rampe mit den Rubinen runterzulaufen oder Dir wieder von Midna helfen zu lassen, lieber den Weg mit den Rubinen einschlagen solltest. Mithilfe der Karte sollte nun auch der letzte Käfer kein Problem sein und Du bist fertig für dieses Gebiet (12). Nun musst Du Dich zum Hylia-See warpen, denn Midna versteht dort etwas nicht. Schwimme dorthin, wo der Punkt auf der Karte eingezeichnet ist und Du wirst bemerken, dass es ein besonderer Käfer ist...

Zwischengegner: Schattenkäfer-Königin
Der letzte Käfer ist die Schattenkäfer-Königin. Schwimme auf eines der herumschwimmenden Teile und weiche mit einem Sprung ihrer Attacke aus. Danach ist sie angreifbar und Du kannst sie mit A anspringen und durch wiederholtes Drücken von A auf ihr herumkauen. Nach dieser Aktion schwimmt sie wild herum, weiche hier auch ihren Attacken aus. Dies wiederholst Du einige Male und schon wird sie unbeweglich auf dem Rücken im Wasser treiben. Schwimme auf sie zu, klettere auf ihren Bauch und aktivere durch das Gedrückthalten von B das Kraftfeld, sodass Du alle ihre Beine auf einmal angreifst. Nach dieser Aktion ist sie besiegt und dieses Gebiet vom Schatten gereinigt.
Mit einer wunderbaren Veranschaulichung der Geburt dieser Welt wirst Du gewarnt, den letzten Schattenkristall zu holen. Dennoch erfährst Du, wo sich dieser befindet: Im Seeschrein. Da Du Ilya wiedersehen willst, und nebenbei versprochen hast Dich um den Zora-Prinzen zu kümmern, gehst Du nun nach Hyrule-Stadt zum Gasthof. Dazu gehst Du am besten zum schwimmenden Häuschen und lässt Dich hochschießen, danach die Leiter runter und geradeaus durch die Tür. Hier gibt es in der Nähe schon das Gras, mit dem Du Epona rufen kannst. Auf der Brücke wird Dich jedoch nochmal der Briefträger aufhalten, der wieder zwei Briefe für Dich hat. Einer stammt vom Bombenverkäufer, der seine neuen Unterwasserbomben anpreist, die Du Dir besorgen solltest. Sobald Du das Gasthaus betreten hast, welches dem Aufzug und Verhalten der Wirtin nach eher ein Etablissement ist, löst Du eine kleine, recht humorvolle Sequenz aus, die Du Dir am besten selbst ansiehst.

Zurück nach Kakariko
Zwischengegner: King Bulblin
Dieser hat aus seinem letzten Fehler gelernt und hat nun zwei Schilde mitgebracht. Diese schützen ihn vor allen Schwertangriffen, die die bisherige Taktik ausgemacht haben. Nun hat er aber nicht damit gerechnet, dass Du Bombenpfeile hast, die Du natürlich gegen ihn einsetzt (Bogen auf eine Taste legen, danach zu den Bomben gehen und R drücken). Nach zwei Treffern ist er wieder erledigt und Du kannst passieren; als netten Bonus erhälst Du den Torschlüssel von Kakariko. Weiter geht es durch eine Schlucht voller Feuerpfeil- Schützen, um die Du Dich jedoch nicht kümmern brauchst, da Du das ganze Feuer mit einem Wurf Deines Sturmbumerangs löschen kannst. Dies tust Du, wenn ihr durch die Schlucht gekommen seid und vor dem ersten Tor steht. Mithilfe des zuvor erhaltenen Schlüssels kannst Du dieses nun aufschließen. Im nächsten Abschnitt gibt es auf Wildschweinen reitende Feuerpfeilschützen und Flugmonster, welche Bomben in den Weg des Karrens werfen. Hier solltet ihr zwar schon die auf den Wildschweinen sitzenden Gegner mit einer Wirbelattacke erledigen, jedoch sind eure Hauptfeinde hier die "Bomber", da sie den Karren vom Weg abbringen. Um diese zu erwischen, darfst Du nicht schnell reiten, sonst scheitert der L-Fokus. Behalte diese Biester also stets im Auge, selbiges gilt für den nächsten Abschnitt. Nachdem Du Dir die Sequenz in Kakariko angesehen hast, folge der Königin der Zoras, um die Gabe der Zoras, auch bekannt als Zora-Rüstung, von ihr zu erhalten. Nun ist der richtige Zeitpunkt gekommen, Dir die Unterwasserbomben zu kaufen. Damit kannst Du nämlich im Hylia-See einen direkten Zugang zum Zora-Schrein freilegen. Den Schrein solltest Du jedoch noch nicht betreten, denn neben dem Westeingang nach Hyrule-Stadt wartet noch der Goldene Wolf auf Dich, der Dir die dritte Okkulte Schwertkunst beibringt - den Rundumschlag. So gewappnet kannst Du Dich endlich zum dritten Tempel begeben. Doch bevor Du ihn betreten kannst, musst Du mit einer Bombe eine aufsteigende Strömung freilegen. In diese kannst Du eine weitere Bombe legen, um den Felsbrocken, der den Eingang blockiert, wegzusprengen. Der Weg in den Schrein ist nun frei.

Weiter zum Seeschrein
Zurück zu den Goronen

Zurück zur Übersicht



z10titel.png


The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen