Breath of the Wild



Twilight Princess - Die Befreiung Kakarikos
Die Ebene von Hyrule
Tue wie Dir geheißen und laufe gen Osten. Auf dem Weg wirst Du den Postboten treffen, der Dir Deinen ersten Brief überreicht. Nachdem Du das Schattenreich betreten und Dich in einen Wolf verwandelt hast, wirst Du schnell den Geruch der Kinder wittern. Du kannst ihm mit X folgen, oder auch einfach geradeaus laufen, denn dort geht es ohnehin lang. Unterwegs wirst Du wieder gegen drei Kreaturen der Finsternis kämpfen müssen. Nun wirst Du aber bemerken, dass die Brücke zerstört wurde und dass es "das Werk dieser Tpyen" ist (nein, das ist kein Vertipper, so steht es im Spiel).

Also lernst Du nun das Schnellreisesystem dieses Spiels kennen, die "Portale". Nun kannst Du Dich, wenn Du Z drückst, zu einem von ihnen bringen lassen. Teleportiere Dich nun also in den Norden des Phirone-Waldes (auch als "Phirone-Wald (N)" bekannt). Dort wirst Du nämlich, wenn Du Dich kurz nach links drehst, schon die Brücke erkennen. Davor drückst Du nun Z, um mit Midna zu reden, und warpst Dich zurück in das Kakariko-Tal.

Laufe nun geradeaus den Weg entlang, wo zufällig auch die Duftspur verläuft. Der Pfad wird jedoch schon bald von einem Tor versperrt sein, welches Du umgehen kannst, indem Du bei dem auffälligen Fleck rechts unter dem Tor mit Y wühlst. Im nächsten Gebiet musst Du die Kreaturen der Finsternis besiegen, damit der hiesige Lichtgeist Dir wieder einen Tiegel des Lichts überreichen kann, um damit den Strahlentau zu sammeln.

Kakariko
In das erste Gebäude rechts kommst Du hinein, indem Du an der Nordwand des Gebäudes mit Midnas Hilfe das Gerüst hochkletterst und Dich oben angelangt auf das Heu stellst, um durch das Loch zu fallen. Hier musst Du Dein Gespür einsetzen und dem Mann an dem Fenster lauschen, um eine Sequenz auszulösen. Danach nimmst Du den Holzstab, den der übereifrige Mann eben in der Hand gehalten hat, und zündest ihn an. Danach musst Du, je nachdem an welcher Seite Du den Stab entzündet hast, links oder rechts die Treppe hochlaufen und dann springen, um das Feuer zu entfachen. Hast Du dies geschafft, wird die Statue in der Mitte zur Seite rücken und den Weg zu den Katakomben freimachen. Drinnen erwarten Dich im ersten Raum die ersten drei Schattenkäfer, die natürlich dank dem Einsetzen Deines Gespürs kein Problem darstellen. Heraus kommst auf der anderen Seite durch ein paar "Midna-Sprünge". Am Friedhof angekommen, wartet auch schon der nächste Schattenkäfer auf Dich. Nachdem Du ihm das Licht abgenommen hast, kehre durch den einzigen Ausgang wieder zum Dorf zurück und Du befindest Dich hinter dem ersten Haus. Geradeaus weiter findest Du Dich in dem Hof des Hauses wieder, welches Du durch einen Kriechtunnel in der Ecke betreten kannst. Hier sitzt der nächste Käfer an einer Wand. Raus aus dem Hof musst Du nach rechts und die Erhöhung daneben hochlaufen, um oben angekommen auf den Balkon des Hotels springen zu können. Drinnen wirst Du bemerken, dass der gesuchte Käfer in dem Schornsteinrohr sitzt. Nimm also den vor dem Ofen liegenden Stock, klettere auf den Tisch hinter Dir und springe an der Fackel vorbei, um den Stock und mit diesem den Ofen zu entzünden. Dem Käfer gefällt dies nun natürlich nicht und er kommt heraus. Das ist die richtige Gelegenheit, um ihn zu schnappen. Einen weiteren Käfer findest Du, indem Du nach dem Besiegen der Gegner im Nachbarraum die Treppe, unter der sich eine Truhe mit 20 Rubinen befindet, hochläufst und dort den Raum betrittst. Heraus kommst Du, indem Du im Anfangsraum erst die Kisten in der Ecke, dann Regal für Regal erklimmst und schließlich durch den Ausgang gehst. Weiter geht es in dem nördlichsten Gebäude (bei dieser Angabe nicht auf die Karte schauen, die verwirrt hier nur. Laufe nach Norden. Das letzte Gebäude ist das, über welches hier geschrieben steht). Hier musst Du links davon den Schuppen hochklettern und dann vom Dach aus durch das Fenster springen. Der Käfer befindet sich die Treppe hoch hinter dem Schrank, den Du mit einem Rempler zum Umkippen bringen kannst. Klettere weiter nach oben und durch den Ausgang. Nun laufe links den Weg hoch. Dort ist ein Gebäude, welches Du durch eine auffällige Stelle zum Wühlen betreten und den dortigen Käfer besiegen kannst. Danach laufe wieder runter und in die entgegengesetzte Richtung, denn dort steht noch ein Haus. Hier musst Du einen auf dem Boden liegenden Stock aufnehmen, entzünden und damit wiederum den Ofen befeuern. Durch eine unglückliche Kettenreaktion fängt nun das ganze Haus an zu brennen. Kümmere Dich nicht um die wildgewordenen Käfer und flüchte schnell durch den Kriechgang, denn die Angelegenheit mit den Käfern wird sich gleich von selbst erledigen. Hast Du den freigesetzten Tau eingesammelt, laufe nach links zum Abhang, denn dort wird eine kleine hölzerne Plattform sein, von der aus Du auf das Dach des letzten Hauses springen kannst. Wie gewohnt auf das Heu stellen, damit ein Loch frei wird und Du das Haus betreten kannst. Drinnen musst Du die Kiste an die Wand schieben, um den Käfer zu befreien; heraus kommst Du mit Midnas Hilfe.

Nun bist Du in Kakariko fertig und kannst den Pfad nehmen, der nach Nordosten führt. Hier rechts auf die Erhöhung gehen und mit Midnas Hilfe auf die obere Ebene springen. Anschließend geht es geradeaus weiter. Was Dir hier wahrscheinlich sofort ins Auge fällt, ist die goldene Statue. Gehe an sie heran und drücke A, um Dir die Melodie zeigen zu lassen, die Du heulen musst (2x oben-mitte-unten). Du wirst in ein anderes Gebiet teleportiert. Sobald Du wieder Menschengestalt angenommen hast, kannst Du Dir bei der ersten Quelle des Lichts in der Nähe des Dorfes Ordon eine weitere Okkulte Schwertkunst sichern (der Ort ist auf der Karte mit einem Wolfskopf markiert). Nachdem Du nun auch den Käfer besiegt hast, der sich in diesem Gebiet unter der Erde rumtreibt, kannst Du weiter nach Norden gehen, um beim Feuerberg anzukommen.

Dort erwarten Dich ganze vier Kreaturen der Finsternis, die natürlich einer speziellen Taktik bedürfen. Besiege zuerst die abgetrennte Kreatur, indem Du rechts am Rand des abgesperrten Bereiches entlangläufst, sodass Du durch einen kleinen Spalt zwischen "ihrem" und dem großen Bereich eindringen und sie besiegen kannst. Danach herausgehen und die anderen drei wie gewohnt besiegen, wonach Du den Käfer an der Absperrung im Norden finden kannst. Falls Du ihn nicht erreichen kannst, visiere ihn an und versuche mit A zu springen. Führt dies immer noch nicht zum Ziel, springe einfach gegen die Absperrung, um sie in Bewegung zu versetzen. Um nun weiterzukommen, musst Du Dich auf die Erhöhung in der Nähe eben erwähnter Absperrung begeben, um dort mit Midnas Hilfe hochspringen zu können. Dabei solltest Du jedoch darauf achten, dass der Geysir dort nicht gerade "Dampf ablässt". Danach einfach weiterlaufen und am Ende links den Steinwall zur Hälfte hochlaufen, bis sich die Gelegenheit zu einem "Midna-Sprung" bietet, wobei man hier auch jederzeit auf Geysire achten sollte. Nachdem Du oben bist, musst Du nur noch links herunterspringen, wo sich der letzte Käfer und ein paar weitere Gegner aufhalten. Du wirst automatisch zur Quelle des Lichts gebracht, wo Dir der hiesige Lichtgeist Eldin mal wieder etwas zu erzählen hat, unter anderem Dein nächstes Reiseziel.

Weiter zu Kakriko
Zurück zum Waldschrein

Zurück zur Übersicht



z10titel.png


The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen