Breath of the Wild Erweiterungspass



Four Swords Adventures - Himmelsgefilde
Abschnitt 3: Palast der Winde
Nachdem Du den letzten Level betreten hast, gelangst Du auch gleich in einen Raum, von dem aus Du in 3 Richtungen gehen kannst. Der obere Weg führt Dich tiefer in den Level hinein. Auf der linken Seite triffst Du auf einen Morgensternritter. Besieg ihn und geh in die rechte obere Ecke, in der Du einen Schalter findest. Wird der aktiviert, erscheinen viele Force-Kristalle. Um zurück zum Eingangsraum zu kommen, müssen nun noch die rechten 3 Steine geschoben werden, um so aus der Ecke wieder heraus zu kommen. Im rechten Raum triffst Du auch auf einen Morgensternritter. Besieg ihn und zerschlag alle Krüge, die sich in der rechten Hälfte des Raumes befinden. Darunter wirst Du 4 Schalter finden, dessen Betreten 4 Truhen erscheinen lässt, in denen jeweils ein Force-Kristall von verschiedenem Wert zu finden ist.

Im oberen Raum schlussendlich stößt Du auf eine Barriere, an der Du erst einmal nicht vorbei kannst. Tritt zu viert auf den Schalter in der Mitte und es erscheinen einige Stalfos und ein Pyromagus, die Du allesamt besiegen musst. Ist dies getan, verschwindet die Barriere und Du kannst weiter nach oben gehen.

Dieser Raum verzweigt in fünf Weitere. Zuerst müssen die 4 Räume rechts und links besucht werden, um dann die obere Tür öffnen zu können. Um fortfahren zu können, muss zuerst einmal an den Hebeln gezogen werden, die sich in den Ecken oben rechts und links befinden. Durch den einen Hebel erscheint ein ganzer Haufen an Items, durch den Anderen jedoch prasseln nur einige Bomben nieder. Die erschienenen Items brauchst Du, um die Räume rechts und links zu schaffen. Am Ende der Räume wirst Du jeweils eine Mondperle finden. Diese musst Du zurück in diesen Raum bringen und die 4 Portale aktivieren (2 befinden sich zwischen den Türen, die anderen Beiden unter den Statuen beim Eingang).

- Raum links unten
Für diesen Raum wird der Bumerang benötigt. Gehst Du hinein, findest Du einen Abgrund, sowie 2 Schalter, von denen einer jedoch von Statuen blockiert wird, sodass er mit dem Bumerang nicht zu erreichen ist. Die Lösung des Problems ist, dass Du zurück in den vorherigen Raum gehst und dann den Eingang weiter oben benutzt. Hier kannst Du den Bumerang durch die Wand schmeißen und so den Schalter aktivieren. Eine Brücke wird erscheinen, die Dir den Weg zur Tür frei gibt.
Im nächsten Raum wartet ein noch größerer Abgrund. Schieb zuerst die beiden Steine, die sich nahe der Tür befinden, nach rechts und es erscheint ein Portal. Jetzt müssen die Links Teamwork leisten. Einer von ihnen muss durch das Portal gehen und in der Schattenwelt einen seiner Kollegen hochheben. Nun läufst Du nach links über den Abgrund (der Getragene wird das unbeschadet bewerkstelligen) und legst ihn auf dem Schalter ab, der sich innerhalb des Abgrundes befindet. Abgelegter Link muss nun mit dem Bumerang gegen den Schalter werfen, der sich in der Nähe von ihm befindet. Dadurch werden sich beide Türen öffnen, die sich in diesem Raum befinden. Geh per Schattenwelt nach links und komm über das Portal zurück. Hinter der Tür wird sich ein Raum befinden, in dem gleich 2 Kisten liegen. In der einen wirst Du eine Mondperle, in der Anderen einen Schlüssel finden, den Du brauchst, um im Hauptraum den Raum oben rechts zu öffnen. Kehr nun in den Hauptraum zurück und öffne mit der Perle eines der Portale.

- Raum links oben
Für diesen Raum wird der Bogen benötigt. Geh im Raum nach links und die Treppe nach unten. Hier ist Geschick gefragt: Spring den Abgrund rechts hinunter und schießt im Fall einen Pfeil gegen das Auge, das sich auf mittlerer Höhe befindet. Über dem Abgrund, an dem Du Dich hast fallen lassen, wird nun eine Brücke seinen Platz gefunden haben. Überquer diese und beachte das Auge, das sich weiter rechts an der Decke befindet. Lass Dich in den Abgrund fallen und schieß im Fall dieses Auge ab - unter und über Dir wird eine Brücke erscheinen. Weiter rechts findest Du zwar auf den ersten Blick nur einige Force-Kristalle, bei genauerem Hinsehen werden Dir aber die Löcher in der Decke auffallen. Schieß je einen Pfeil durch die zwei Rechten und die Augen, die Du schon zu Beginn gesehen hast, werden von Pfeilen durchbohrt. Durch das Aktivieren wird die Tür oben geöffnet. Steig also wieder die Stufen hinauf und geh in jenen geöffneten Raum.

Der folgende Raum ist von Stacheln übersät, die erst zum Vorschein kommen, wenn Du Dich ihnen näherst. Winde Dich geschickt durch das Labyrinth und schieß dabei alle 4 Augen ab, die im Raum verteilt sind (manchmal musst Du kurz warten, bis manche Stacheln wieder verschwinden). In den oberen Ecken findest Du übrigens jeweils eine Truhe. In der rechten befindet sich ein großer Kristall, in der Linken ein Herzcontainer, den Du auf jeden Fall mitnehmen solltest. Durch das Aktivieren aller 4 Augen erscheint zum einen ein großer blauer Kristall unten rechts im Raum, zum Anderen verschwinden alle Stacheln in der mittleren Linie des Raumes, sodass Dir der Zugang zu den 2 Truhen ermöglicht wird. In der einen findest Du die gesuchte Mondperle, in der Anderen ein blaues Kraft-Armband. Kehr mit der Mondperle in den Hauptraum zurück und öffne damit ein weiteres Portal.

- Raum rechts oben
Für diesen Raum benötigst Du einerseits den Schlüssel, den Du im Raum links unten findest, andererseits die Pegasus-Stiefel. Bevor Du den Raum betrittst, solltest Du Dir fix die Donnerblume schnappen und damit in Deinen Raum gehen. Nah am Eingang wird Dir ein Riss in der Wand auffallen. Leg die Bombe davor und geh in den Raum, der durch die Explosion geöffnet wird. Innen findest Du eine große Fee, die Deine Pegasus-Stiefel aufrüstet, sodass Du über Abgründe rennen kannst. Diese Fähigkeit muss auch gleich schon genutzt werden, um über den Abgrund rechts im Raum zu rennen. Am anderen Ende findest Du einen Schalter, auf den sich alle 4 Links stellen müssen. Ist das getan, öffnet sich die Tür nach oben und ein 150er-Kristall erscheint.

In diesem Raum werden Deine Rennfertigkeiten auf die Probe gestellt. Geh zuerst die Treppe hinunter und lass Dich links nach unten fallen. Im Fall musst Du die Stiefel aktivieren. Dadurch kommst Du zum Einen an 2 Kisten (150er-Kristall und 100er-Kristall) und zum Anderen zur Leiter links, die Dich weiter bringt. Am anderen Ende findest Du eine weitere Treppe, sowie 2 Truhen, in denen sich je ein 20er-Kristall befindet. Bei der nächsten Treppe musst Du erneut die Pegasus-Stiefel korrekt verwenden. Versuch auch, den Krug links unten zu erreichen. Er enthält eine Force-Fee. Du gelangst erneut in einen Abschnitt mit einer Treppe und 2 Truhen. Auch hier findest Du 2 Force-Kristalle. Hinter der letzten Treppe musst Du geschickt in der Luft zuerst nach links und dann nach rechts laufen, um so in die Tür zu kommen. In der Truhe darüber befindet sich übrigens ein blaues Kraft-Armband. Im letzten Abschnitt des Raumes musst Du erneut geschickt über einen Abgrund rennen und dabei den Sägen ausweichen. Am Ende findet Du 2 Truhen. In der einen befindet sich die altbekannte Mondperle, in der Anderen ein 300er-Kristall. Kehr nun wieder zum Hauptraum zurück und aktivier in alter Manier das Portal.

- Raum rechts unten
Für diesen Raum benötigst Du den Hammer. Betritt besagten Raum und hau zuerst einmal die beiden roten Köpfe oben und unten ein. Nun musst Du Dich durch ein Stachelfeld winden. Tipp: Lade den Hammer auf und in einem kleinen Radius werden alle Stacheln angezeigt. Kämpf Dich so nach rechts durch und haut die anderen 2 Köpfe ein. In der Truhe findest Du übrigens einen 100er-Kristall. Nun ist die Tür nach unten offen.
Geh hindurch und Du stößt auf ein Feld, das aus 9 roten Köpfen besteht. Beobachte die Aufstellung der Krüge rechts daneben und schlag die Köpfe so ein, dass nur die an den gleichen Stellen übrig bleiben. Nun werden links einige Steine verschwinden. Geh dahinter und unten in den Raum hinein. Schlag Dich durch das Labyrinth (Tipp: Stalfos vertragen Hammertreffer überhaupt nicht), bis Du zu einer Truhe mit einem 50er-Kristall gelangst. Geh von der Truhe aus nach oben und verschieb die Steine rechts so, dass Du passieren kannst. So gelangst Du zu der Truhe, in der Du die Mondperle findest. Auf dem Weg befindet sich übrigens eine weitere Truhe, in der Du einen Herzcontainer finden kannst. Geh nun mit der Mondperle zurück in den Hauptraum und aktivier ein Portal damit.

Sind alle 4 Portale aktiviert, muss folgendes getan werden. Jeder Link muss durch ein anderes Portal gehen. Nicht weit davon wird sich in der Schattenwelt ein Schalter befinden. Betritt alle 4 den zugehörigen Schalter und die Tür nach oben wird sich öffnen. In der Nähe der Schalter werden sich übrigens Truhen befinden, in denen Du Force-Kristalle findest. In den Raum nach oben solltest Du übrigens mindestens einen Bogen mitnehmen. Bist Du in der Lage, mehr als ein unterschiedliches Item bei Dir zu tragen, so nimm die Pegasus-Stiefel Level 2 mit.

In diesem Raum musst Du lediglich 2 Zyklopen besiegen. Dieses Unterfangen kann sich als äußerst schwierig herausstellen, da die Bumper sehr stören können. Nachdem sie besiegt sind, erscheint ein Schlüssel, mit dem Du den Raum nach oben öffnen kannst. Am anderen Ende warten 3 Gohmas auf Dich, die Du nur mit dem Bogen besiegen kannst. Ist zufällig ein Link mit Pegasus-Stiefeln dabei, so sollte er zu den Spinnentieren herüber rennen und die Force- Kristalle sammeln, die sie für einen bereit halten. Nachdem sie besiegt sind, wird sich die Tür rechts öffnen.

In diesem Raum musst Du alle Krüge zerschlagen. Unter einem von ihnen wirst Du ein Loch finden. Lass Dir hindurch fallen und schieß Dich mit der Kanone zurück nach oben (in der Truhe rechts befindet sich ein 100er-Kristall). Führ beim Fall nach unten einen Fangstoß auf die große Plattform in der Mitte aus und Du fall hindurch. Nun ist erneut Teamwork gefragt. Ein Link muss einen weiteren über den Abgrund werfen. Dieser muss nun den Krug zerschlagen und den Schalter darunter aktivieren, damit die verbleibenden Links nachrücken können. Dies musst Du wiederholen, bis Du zu einem Punkt kommst, an dem ein Krug die Wurfflugbahn versperrt. Um ihn zu beseitigen, muss lediglich ein aufgeladener Pfeil dagegen geschossen werden. Nun musst Du Dich rechts fallen lassen und dabei einen Fangstoß auf den hellen Boden etwas weiter links ausführen. Dadurch kommst Du zu 2 Truhen. In der einen findet Du einen 300er-Kristall, in der Anderen einen Schlüssel, den Du gleich brauchen wirst.

Kehr mit eben erlangtem Schlüssel zurück in den Raum, in dem Du Gohma bekämpft hast, und öffne damit die Tür links. Hier findest Du eine Donnerblume, mit der Du einige Wege aufsprengen musst. So gelangst Du zu einem 4er-Schalter, dessen Betätigen die Tür oben im Raum öffnet. Sollten alle Links noch nicht über Pegasus-Stiefel verfügen, so musst Du diese erst holen. Renn nun mit den Stiefeln über den Abgrund nach oben und Du kommst in den Raum, in dem sich die levelabschließenden Siegel befinden. Brech sie und Du kannst einen Raum weiter, in dem Du Vaati gegenüber treten wirst.

In der ersten Kampfphase wird Vaati weit über Dich fliegen und einen Wirbelwind erzeugen, in den Du nicht hinein rennen solltest. Beim Umschauen werden Dir einige Donnerblumen auffallen. Sammle eine ein und wirf sie im korrekten Moment in den Wirbelsturm, damit sie in der Nähe von Vaati explodiert. Wiederhol diesen Vorgang, bis die zweite Phase eingeleitet wird.
Nun wird Vaati ein wenig näher am Boden schweben. Spring in das mittere Loch und Du landest in einer Kanone. Lass Dich mit ihr nach oben befördern und führ einen Fangstoß so aus, dass Du Vaati triffst. Es könnte sein, dass Vaati nach einem Treffer verschwindet. In diesem Fall musst Du Dich am Rand herunter fallen lassen. Hier wirst Du Vaati begegnen, den Du mit dem Schwert bearbeiten musst. Tipp: Vergiss nicht, dass Du immernoch die Stiefel an den Füßen hast. Nachdem Vaati einige Treffer eingesteckt hat, ist er besiegt.

Der Level ist aber noch lange nicht vorbei. Die Szene wechselt zum Eingang des Turmes, wo Du mit Zelda sprichst. Während des Gespräches fängt der Palast an einzustürzen und Du musst aus den Himmelsgefilden flüchten. Du startest im Turm der Winde aus Level 7, den Du diesmal nach unten steigen musst.
Bleib in Zeldas Nähe und geh erst einmal 2 Stockwerke nach unten. Hier triffst Du auf einige Keese und Stalfos. Besieg sie, damit Zelda weitergehen kann. Im unteren Bereich wird Zelda noch einmal mit Dir sprechen, wodurch einige Ritter erscheinen. Besieg sie alle, damit Du weiter nach unten gehen kannst.

Im folgenden Bildschirm bleibt Zelda vor einem Abgrund stehen. Damit Du weitermachen kannst, musst Du einen Schalter finden, der eine Brücke erscheinen lässt. Er befindet sich rechts unter dem Krug. Renn einfach mit den Stiefeln über den Abgrund, um ihn zu erreichen. In den Kisten findest Du übrigens Force-Kristalle. Besieg noch die Gegner unten und Du kannst weiter in den nächsten Abschnitt gehen.

Hier musst Du gleich mehrere Schalter finden, die eine Brücke für Zelda erscheinen lassen. Der Erste befindet sich auf gleicher Höhe rechts im Abschnitt. Benutz wieder die Stiefel, um ihn zu erreichen. Du musst außerdem noch durch die Tür daneben gehen. Dahinter befindet sich ein Schalter, den Du betätigen musst. Dadurch verschwinden einige Steine, darunter die, die den Weg zu 2 Truhen versperren. In der einen befindet sich ein blaues Kraft-Armband, in der Anderen ein 100er-Kristall. Zelda wird nun vor einer Säule stehen bleiben. Geh in die Tür, die sich neben Dir befindet. Hier findest Du einerseits einige Greifen-Federn, und andererseits rechts einen Ausgang, der Dich zu einem weiteren Krug führt, unter dem ein Schalter versteckt ist, der die Säule vor Zelda verschwinden lässt. Zelda bleibt erneut vor einem Abgrund stehen. Geh zu ihr und spring rechts zum Krug. Darunter ist der letzte Schalter in diesem Stockwerk. Achtung: Durch das Aktivieren erscheinen Gegner, die Du zuerst besiegen musst. Nun kannst Du weiter nach unten gehen.

Hier triffst Du auf einige Gohmas, sowie einem Sockel mit einem Bogen. Schnapp ihn Dir und besieg damit die Gohmas. In der oberen Truhe, die Du mit der Feder erreichst, ist übrigens noch ein 100er-Kristall. Der Ausgang ist nicht mehr weit, jedoch musst Du zuerst noch einen Morgensternritter besiegen. Als Du den Turm verlassen willst, stürzt der Boden unter Dir ein. Hier begegnest Du Ganon, der Zelda erst einmal gefangen nimmt. Um sie und Hyrule zu retten, musst Du ihn besiegen.

Ähnlich wie im Kampf von A Link to the Past wird sich Ganon an einen zufälligen Punkt auf dem Feld teleportieren (Du erkennt am Schatten, wo er wieder erscheinen wird). Schlag auf ihn ein, während er sich materialisiert hat. Gegelegentlich wird er mit seinem Dreizack Blitze schleudern, denen Du ausweichen solltest (stell Dich am Besten über ihn, da er dort keine Blitze hinschleudert). Wirst Du von einem Blitz getroffen, wirst Du in die Schattenwelt teleportiert, in der Du ein paar Stalfos besiegen musst. Nachdem Ganon viele Schläge eingesteckt hat, geht er in Phase 2 über. Wie auch schon in Phase 1 wird er sich durch den Raum teleportieren. Diesmal wird er jedoch - anstatt Blitze zu verschießen - seinen Dreizack durch den Raum werfen, dem Du ausweichen solltest. Schlag, wie auch schon in der ersten Phase, immer wieder auf ihn ein, bis er kurz zu Boden geh. Nun wird Zelda von ihrem Gefängnis befreit. Sie wird einen Lichtball aufladen mit der Ganon besiegt werden kann. Außerdem gibt sie Dir den Bogen Level 2, den Du später brauchen wirst. Ganon wird sich nun im oberen Bereich des Raumes aufhalten und gelegentlich grüne Bälle auf Dich und Zelda verschießen. Schütz Zelda davor und schleuder die Bälle mit Deinen Schwert auf ihn zurück. Nach einigen Treffern geh Ganon zu Boden und Zelda feuert den Lichtball ab. Nun musst Du den Bogen zücken und einen Pfeil so verschießen, dass er den Ball und Ganon gleichzeitig trifft. Das ist der Finalschlag für Ganon und die 6 Maiden erscheinen, um ihn in das Schwert der Vier zu versiegeln. Es folgt eine Endsequenz.

Glückwunsch, Du hast Four Swords Adventures durchgespielt!

Zurück zur düsteren Wolkenwelt

Zurück zur Übersicht


Bild kann nicht angezeigt werden


The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen