Breath of the Wild



Ocarina of Time - Der Friedhof
Karte
Kartenlegende

Der Friedhof ist weitaus friedlicher, als man vorher erwarten würde. An einigen Gräbern wachsen sogar Blümchen, manchmal auch Erbsen. Und die Grabsteine lassen sich auch verschieben. Was da wohl drin ist? Tagsüber findet man hier den kleinen Jungen. Gerüchte besagen, dass es sich lohnt, später an den Stellen graben zu lassen, an denen der Junge mit dem Stock wedelt. Nebenbei trägt er auch gerne Masken, besonders die von Geistern.

Mit dieser Maske sehe ich fast wie Boris aus! Cool!

Zu bestimmten Zeiten in der Nacht leitet Boris die geführte Friedhofstour. Er sieht zwar nicht unbedingt geldgierig aus, aber man kann eine Menge Rubine dabei verschleudern, ihn hier graben zu lassen.

Königsgrab
skulltula.jpg Am oberen Ende des Friedhofs im ewigen Regen liegt ein Grabstein mit dem Triforce-Zeichen. Beim Spiel des kleinen Wiegenlieds auf diesem Stein bekommst Du einen Eindruck von der Macht der Okarina: Ein großes Loch wird effektvoll in den Boden gesprengt. Trau Dich und spring hinein! Unten erwarten Dich in einer dunklen Knochenhalle mehrere Fledermäuse. Ein klarer Fall für Deine Schleuder. Hast Du sie alle erwischt, öffnet sich die Tür zum Zombie-Raum. Nur schnell durch hier bis zur Tafel mit der Inschrift. Wenn Du sie liest, lernst Du die Hymne der Sonne. Wenn Du größer bist und schon mit Feuer spielen kannst, wirst Du im Knochenraum noch eine Kiste finden.

Weiter zum Feuerberg
Zurück zu Kakariko

Hauptmenü


zierleisteoot.png


The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen