Breath of the Wild



Bericht über das Jadusable-ARG


Vielleicht habt ihr schon davon gehört, Anspielungen irgendwo entdeckt oder Leute darüber tuscheln hören: Seit September und Oktober 2010 durchzog ein ARG (Alternate Reality Game), auf Zelda basierend, das Internet, bekannt unter den Namen BEN, Youshouldnthavedonethat, Haunted Majoras Mask Cartridge oder auch Jadusable-ARG.
Aber zuerst - was ist ein ARG eigentlich?

Diese Art von Spiel ist schwieriger zu definieren als erwartet. Ein ARG bezeichnet eine Art Rollenspiel, oft im Internet, aber auch oft außerhalb, das sich um ein Mysterium erstreckt, das vom so genannten Puppet Master (Puppenspieler) für die Spieler ausgebreitet wird und das diese lösen müssen. ARGs gibt es in politischem Kontext, werden für Kindergartengruppen als Erlebnispädagogik angeboten oder werden als Werbemaßnahmen benutzt - so zum Beispiel das berühmte "I Love Bees"-Spiel, das für Halo 2 warb oder das dystopische "Year Zero"-Szenario, das für das gleichnamige Nine-Inch-Nails-Album warb.



Gemeinsam haben all diese Spiele wenig: Die Spieler müssen zusammenarbeiten, die wenigen Puzzlestücke zusammensetzen, Rätsel und Codes lösen und die Mysterien lüften. Dabei gilt vor allem, dass das Spiel nicht als solches wahrgenommen wird: der Grundsatz aller ARGs ist "TINAG" - kurz für "This Is Not A Game" ("Das hier ist kein Spiel"). Das Hineinversetzen in ein fantastisches Szenario, in dem all die Gefahren und Möglichkeiten der ARG-Welt real sind, machen einen großen Teil der Faszination aus.

Was ist nun Youshouldnthavedonethat? Alles begann eigentlich ganz harmlos. Auf diversen Seiten erschien ein Beitrag eines Users, der sich Jadusable, kurz Jad, nannte. In diesem Beitrag berichtete er davon, von einem alten Mann eine Majora's Mask-Kassette geschenkt bekommen zu haben, unter seltsamen Umständen. Als er dieses Spiel dann ausprobierte, kam es zu seltsamen Fehlern, die Elegie-Statue Links jagte ihn durch eine ausgestorbene Unruh-Stadt und Link starb immer wieder auf seltsame Art und Weise. All dies passierte aber auf eine äußerst beunruhigende Art und Weise, die zu seltsam für einen bloßen Spielfehler war.
Ungewöhnlich für diesen Bericht war, dass Jadusable zu seinem Bericht Videos lieferte - tatsächlich hatte er sein Spielerlebnis gefilmt und all die seltsamen Fehler mitgeschnitten. Diese Videos wurden dann auch auf youtube hochgeladen, als es wirklich seltsam wurde.



Jadusable postete mehrere Beiträge, jeder panischer und ängstlicher als vorher. Es stellte sich heraus, dass seine Spielkassette von einem Jungen namens BEN besessen war, der auf irgend eine Art am 23. April ertrunken war. Immer und immer wieder suchte BEN Jadusable heim, während eine unheimliche, rückwärts abgespielte Version des Lieds der Befreiung spielte - dieses Lied spielte immer eine große Rolle und wurde von den Spielern schließlich "Song of Unhealing", das "Lied der Unbefreiung" getauft. Jadusable berichtete, er schlafe kaum, habe Halluzinationen, gehe nicht mehr aus dem Haus - BEN fing an, ihn völlig irre vor Angst zu machen, er kündigte an, später eine Datei namens thetruth.txt zu veröffentlichen, in der er die volle Wahrheit erkläre.

Die Geschichte des gepeinigten Jadusable endete schließlich darin, dass sein Mitbewohner von seinem youtube-Account postete, dass Jad völlig am Ende war und die Wohnung verlassen hatte - um zu seinen Eltern zurückzukehren. Vorher jedoch hatte er besagtem Mitbewohner die Daten zu seinem youtube-Account gegeben, mit der Anweisung, das letzte Video hochzuladen. Kurze Zeit veröffentlichte der Mitbewohner dann eine Datei namens thetruth.rtf. In dieser Datei eröffnete uns Jadusable, dass BEN es bereits ganz am Anfang geschafft hatte, über das Videokabel auf seinen PC überzugreifen. Von Anfang an waren die Videos und die Berichte zensiert worden - wir lasen nur das, von dem BEN wollte, dass wir es lasen. Weiterhin sagte uns Jadusable, nichts zu trauen, was nach dem 12. September veröffentlicht würde und ja bloß keine Dateien herunterzuladen.
Aber: thetruth.rtf wurde am 15. September veröffentlicht, darin codiert findet sich das Wort "LIE" (Lüge) und Jadusable erwähnt, keinen Mitbewohner zu haben.

Wir hatten über thetruth.rtf BEN auf unsere Rechner eingeladen.



Mit dieser schockierenden Erkenntnis ging das Spiel in die nächste Runde. Über einige Rätsel wurde die Website youshouldnthavedonethat.net entdeckt, die scheinbar einer seltsamen Sekte, der "Children of the Moon", gehörte, die den Mond als Zerstörer der Welt anbetete. Auf der Startseite kündigte ein User namens Nekko an, bald "aufzusteigen". Während der nächsten Tage verschwand Nekko, andere User posteten und wir suchten fieberhaft nach Hinweisen und Codes, die noch nicht von BEN korrumpiert waren, nur um festzustellen, dass sich ein Countdown unerbittlich der Null näherte - drei Tage nach Fund der Page...
Kurze Zeit vorher wurde eine Kontakt-Page gefunden, mit der wir ein Mitglied der Sekte namens Ifrit kontaktieren konnten. Kurz vor Ende des Countdowns antwortete er allerdings nur noch damit, dass jemand an seiner Tür klopfte - er sei gleich zurück.
Doch gerade, als der Counter auf Null erreichen würde, passierte etwas seltsames. Ein User namens "TheLinkMissing" postete auf youtube ein Video, das Link in Ocarina of Time zeigte, wie er die Hymne der Zeit spielte. Plötzlich spielte die Seite verrückt, ging offline - und plötzlich kündete Nekko wieder an, aufzusteigen.

Die Zeit wurde zurückgedreht.
Sofort fingen wir an, eigene Lieder zu spielen, und einige davon zeigten auch einen Effekt - der Bossa Nova der Kaskaden, der im Spiel verstummte Stimmen wieder zum Erklingen bringt, gab uns die Möglichkeit, Ifrit erneut zu kontaktieren. Statt Ifrit meldete sich jedoch seine Schwester Rosa, die verzweifelt mitteilte, Ifrit sei verschwunden, seit jemand an seiner Tür klopfte.
Jemand spielte den Gesang des Himmels, worauf uns gesagt wurde, es sei noch nicht an der Zeit. Schlussendlich spielte jemand das Lied der Befreiung - das war allerdings eine dumme Idee, denn dieses Lied war bisher immer mit BEN in Verbindung gebracht wurden.



Eine seltsame Entität namens "Kelbris" postete auf der Startseite und kündigte an, an unseren Türen zu klopfen. Kurz darauf postete TheLinkMissing ein Video, das zeigte, wie Link von Schattenlink erschlagen wird.
Ein cleverer User allerdings postete daraufhin ein Video von Link, der in der Zitadelle eine Fee benutzte - und TheLinkMissing lebte wieder! So ging das Katz- und Maus-Spiel eine Weile hin und her, bis zum 21. September.



Jadusable postete auf der Hauptseite und kündigte an, das Spiel aus finanziellen Gründen nicht fortsetzen zu können. Sofort spendeten Hunderte Leute weltweit, die wissen wollten, wie die Geschichte weiterging und bald schon kündete Jad an, mit einem Team an einer Fortsetzung zu arbeiten. Am 5. Oktober schließlich erschien plötzlich ein großes Bild einer Gasmaske auf der Hauptseite, das zufällig einen der Dateinamen "StoleMy" oder "Eyes" zu haben schien - "Stole my eyes", "Stahlen meine Augen", ein Satz, der mit Kelbris assoziiert wird. Textdateien wurden entdeckt: "Ihr dachtet nicht, dass ich mit euch fertig bin. Oder? Ihr habt fertig gespielt, wenn ich sage, dass ihr fertig gespielt habt." - "Das hier ist nur ein Traum." - "Wach auf. Du musst aufwachen!" - "Das hier ist nicht echt, das hier ist nicht echt, das hier ist nicht echt" - schließlich dann: "Du wachst jetzt auf. 13 Minuten." - "Du wachst jetzt auf. 5 Minuten." - "Ziehe jetzt den Stecker."



Und plötzlich war alles wieder wie vorher, der Spuk war vorbei, bis auf winzige Änderungen. Aber das Spiel hatte wieder begonnen. Rasch wurde uns über Rätsel klargemacht, dass wir alle zusammenarbeiten mussten, um BEN zu besiegen. Einige User, die ihre Telefonnummern übermittelt hatten, bekamen Anrufe, bei denen in der Leitung nur das Lied der Unbefreiung oder die Elegie der leeren Herzen spielte, gefolgt von einer Stimme die nur "You shouldn't have done that" murmelte.
Kurze Zeit später entdeckten wir eine als "File59" bekannt gewordene Textdatei, die letzte Nachricht von Ifrit. Ein Code in dieser Nachricht führte uns auf den Namen Kayd Hendricks, der sich als User "Ryukaki" herausstellte. Er war einer der Spieler, einer von uns. Rasch enthüllte er einen Screenshot - er hatte mit Ifrits Schwester Rosa gechattet, die in Todesangst vor einer Entität, die bei ihr klopfte, Logindaten losschickte. Sicherheitshalber hatte Ryukaki die Daten geschwärzt, damit BEN sie nicht in die Hände fielen.
Das half ihm leider wenig.
Rasch lud Ryukaki Videos hoch, die zeigten, wie er nachts Geräusche hörte, von einer unbekannten Entität (BEN oder Kelbris wahrscheinlich) durch eine Plantage gejagt wird - und schließlich tauchte Ryukaki ab, ohne uns die Logindaten mitgeteilt zu haben. Verzweifelt versuchten wir, die Ereignisse irgendwie in Zusammenhang mit Majora's Mask zu bringen, aber alles machte irgendwie keinen Sinn - bis schließlich der Abend des dritten Tages näher rückte und jemand die Hymne der Zeit spielte, wie wir es gewohnt waren.

Nichts passierte.
Entsetzt mussten wir mit ansehen, wie die Zeit weiterrückte, ohne irgend etwas zu verändern, die Lieder wurden nicht einmal als offizielle Videoantworten akzeptiert. Mehr noch - der Counter, der am Anfang das Ende von Tag 3 ankündigte, wurde wieder entdeckt, und anscheinend war "Day Four" bereits seit über drei Wochen verstrichen. Ryukaki lud schlussendlich die URL eines Mediafire-Accounts hoch, über die wir weitere, kryptische txt-Dateien fanden. Niemand wusste, was los war, bis eine verrückte Theorie die Runde machte: Was, wenn die Pause zwischen den Teilen des ARGs keine echte Pause war? Jadusable hatte die Pause angekündigt, und BEN hatte Jadusables Account voll unter Kontrolle, Ryukaki hatte immer wieder gesagt, dass das hier kein Spiel mehr ist...



Lange versuchten wir, die Puzzleteile zusammenzusetzen, aber immer noch gibt es sehr viele Fragen. Einige Wochen des Wartens später veröffentlichte Jadusable (oder BEN?) Informationen über ein First-Person-Videospiel, das gerade entwickelt wird, und das unsere letzte Konfrontation mit der Entität BEN darstellen wird. Parallel dazu wurde ein neues Video hochgeladen - das Geräusch, als ob jemand ertrinke, mit den Worten "No one came" - "Niemand ist gekommen".




Zu dem Zeitpunkt, zu dem ich diesen Artikel schreibe, wissen wir noch nicht, wie die Sache ausgehen wird. Im Laufe des Dezembers wird der dritte und letzte Teil des ARGs, das Videospiel, veröffentlicht werden, und es wurde bereits angekündigt, dass es anders sein würde, als alles bisher dagewesene. Es gibt zahllose ungeklärte Fragen: Wer oder was ist BEN? Was genau ist Kelbris? Wer sind die Children of the Moon? Was verbirgt sich hinter dem immer noch unentzifferten Code in File59? Was ist mit Jadusable, Alex, Ifrit und Ryukaki passiert? Und was wird mit uns passieren? Die Antworten liegen noch vor uns.




The Legend of Zelda: Breath of the Wild Erweiterungspass für Nintendo Switch