Breath of the Wild



Oracle of Seasons - Heroen-Höhle
Eines der Highlights des Holodrum-Geheimnisses stellt wahrscheinlich die Heroen-Höhle dar. Rätseltechnisch ist sie um einiges schwieriger als bisher Gesehenes und interessanterweise ist sie auch schon fast von Beginn an verfügbar. Je mehr Tempel Du schaffst und entsprechend je mehr Items Du besitzt, desto tiefer kannst Du in die Höhle eintreten. Sobald Du dann alle Items Dein Eigen nennst darfst, kommst Du bis zum Ende, an dem Dich ein ganz besonderer Ring, der Kraftring L-3, erwartet. Im Grunde genommen lohnt es sich nicht, den Dungeon durchzuspielen, bevor Du nicht auch alle Items besitzt. Du solltest ihn jedoch aufsuchen, wenn Du bereits die Feder Dein Eigen nennst, da Du damit auf einen Zora treffen kannst, der Dir ein Passwort verrät. Mehr dazu bei den Ingame-Passwörtern. Danach macht der Dungeon erst wirklich Sinn, wenn Du alle Items besitzt.

Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden

Wenn Du Oracle of Seasons bereits ohne Geheimnis durchgespielt hast, dann wird Dir auffallen, dass Du schon zu Beginn das Schwert in Deiner Tasche hast. Das resultiert daraus, dass die Höhle, in der Du es finden würdest, komplett anders erscheint. Sie befindet sich westlich vom Horon-Dorf am Strand. Du kannst übrigens alternativ in den Brunnen neben der Höhle springen. Dadurch landest Du im zweiten Raum neben einer Kiste, in der sich 20 Rubine befinden. Betrittst Du die Höhle durch den "Haupteingang", so triffst Du auf einen alten Herren. Ansonsten gibt es im ersten Raum nichts Interessantes.

Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden

Im zweiten Raum triffst Du - neben einer Horde Fledermäusen - auf eine breite Reihe an Töpfen. Arbeite Dich nach oben und nach rechts, indem Du die Töpfe - bis auf den Letzten - zerstörst. Den Verbleibenden musst Du zuerst einmal Beiseite schieben. Arbeite Dich nun durch die zweite Topfreihe und zerstöre wiederum alle bis auf den Letzten. Diesen schiebst Du statt dessen auf den unteren Schalter. Die beiden Töpfe darüber und darunter kannst Du übrigens auch zerstören.

Bild kann nicht angezeigt werden

Schiebe nun den Stein über den verbleibenden Schalter und den 2 Felder weiter links nach oben. Den Stein in der Mitte kannst Du nun nach links schieben. Nun kannst Du ohne Probleme den oben verschonten Topf auf den oberen Schalter bringen. Die Tür wird offen bleiben und Du kannst in den nächsten Raum vordringen.

Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden
Im Vergleich zum Letzten ist dieser Raum ein wenig einfacher. Schiebe die erste blaue Säule nach rechts und zerstöre die Krüge, die den Weg nach unten blockieren. Folge dem Pfad und zerstöre alle Krüge auf dem Weg, damit Du die zweite Säule auch nach rechts schieben kannst. Tue dies und folge dem Pfad nach oben. Hier begegnest Du 2 Töpfen, die sich direkt neben 2 Schaltern befinden. Schiebe den Oberen ein Feld nach links - auf den Schalter. Den Unteren jedoch schiebst Du zuerst einmal 3 Felder nach links, sodass Du an den Töpfen vorbei kommst. Nun kannst Du ihn von der anderen Seite zurück auf den Schalter schieben. Auch hier wird die Tür nun offen bleiben.

Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden
Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden

Hier erwartet Dich erneut ein Schieberätsel. Hierbei musst Du beachten, dass alle Töpfe ganz bleiben müssen. Schiebe sie so wie auf den Bildern gezeigt und es erscheint eine Brücke. Gehe sie entlang und Du triffst auf eine Truhe, in der Du einen Gasha-Kern findest. Das Öffnen lässt einen Warppunkt erscheinen, der Dich zurück zum Anfang des Levels bringt. Mit der Feder-Pegasuskern-Kombi (oder dem Greifenmantel ;) ) kannst Du den Abrund überwinden, um durch den orangenen Teleporter tiefer in die Höhle eindringen zu können.

Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden
In den folgenden 3 Räumen musst Du geschickt über Abgründe springen. Im zweiten Raum findest Du einen Schalter, der den Schlüssel für die Tür zum nächsten Raum erscheinen lässt. Außerdem bekommst Du noch die Möglichkeit, den Zora im letzten Raum anzusprechen. Im letzten der 3 musst Du in den 4 Ecken auf die Schalter treten. Dadurch öffnet sich die Tür in den nächsten Raum. Pass aber auf die Deckengrapscher auf!

Bild kann nicht angezeigt werden
Im Folgeraum musst Du wieder eine blaue Säule schieben. Achte aber auf den brüchigen Boden (oder lege den Greifenring an ;) ). Der Schalter am Ende des Raumes lässt eine Kiste erscheinen, in der Du erneut einen Gasha-Kern findest. Durch das Öffnen erscheint erneut ein Teleporter, der Dich zum Anfang zurück bringt. Dort wirst Du wohl auch hinmüssen, wenn Du noch nicht schwimmen kannst. Auch die Schleuder solltest Du bereits in der Tasche haben.

Bild kann nicht angezeigt werden
Im nächsten Raum erwartet Dich ein großes Wasserbecken, das von ein paar unfreundlichen Zoras bewohnt wird. In der linken oberen Ecke solltest Du eine Fackel erblicken. Sie wird eine Truhe erscheinen lassen, wenn Du sie entzündest. BEVOR Du das jedoch tust, solltest Du den Stein unter dem rosa Feld nach unten schieben - ansonsten kannst Du sie nämlich nicht öffnen ;) In der Truhe befindet sich ein Schlüssel, den Du im nächsten Raum brauchen wirst.

Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden

Im Folgeraum sind erneut einige Fackeln. Diese scheinen jedoch unerreichbar. Verlasse das Wasser auf der rechten Seite - und zwar bei der unteren Gelegenheit, schiebe den erstbesten Stein nach rechts, folge dem Pfad und schiebe am Ende des Pfades den oberen Stein nach oben. Gehe nun zurück und gehe den oberen Weg entlang. Schiebe 2 mal die Steine nach rechts, um zu der größeren freien Fläche zu gelangen. Hier schiebst Du den ganz rechten Stein nach unten und den daneben nach links. Nun kannst Du den Stein unter Dir in das Loch schieben und darüber springen. Öffne das Schloss mit dem eben erstandenen Schlüssel, steige die Treppen nach oben und entzünde mit der Schleuder die Fackeln. Nun öffnet sich die Tür in den nächsten Raum.

Der nächste Raum ist fast komplett mit Wasser gefüllt. Deine Aufgabe ist es, die Bewohner unschädlich zu machen (was ein wenig dauern könnte). Hast Du es geschafft, fällt ein Schlüssel von der Decke, nach dem Du tauchen musst. Mit ihm kommst Du in den nächsten Raum.

Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden

Dieser Raum könnte an Deinem Bombenvorrat nagen - muss er aber nicht ;) Arbeite Dich nach rechts vor und schiebe den Stein - wie im Bild - nach oben. Nun kannst Du noch die obere Fackel freilegen und im Anschluss Beide entzünden. Es erscheint eine übliche Truhe mit Gasha-Kern. Für den nächsten Abschnitt sind übrigens die Magnethandschuhe erforderlich.

Für die 2 folgenden Räume sind Deine Fertigkeiten mit den Magnethandschuhen gefragt. "Hangle" Dich geschickt von Magnetblock zu Magnetblock und verlasse den Raum durch den oberen, rechten Ausgang. Im zweiten Raum musst Du den Magnetblock unten links erreichen und Dich dann nach rechts abstoßen, um wieder Boden unter den Füßen zu erhalten.

Bild kann nicht angezeigt werden

Dieser Raum ist äußerst tückisch. Denn hier musst Du mit dem Bumerang geschickt alle Schalter auf rot färben. Vor Allem der Hinterste könnte viel Kummer bereiten. Gib aber nicht auf!

Bild kann nicht angezeigt werden

Der letzte Raum dieses Abschnittes wirkt auf den ersten Blick um einiges komplizierter, als er eigentlich ist. Zerstöre zuerst einmal den irritierenden Topf. Statt dessen holst Du Dir die Magnetkugel, die sich in der linken oberen Ecke befindet und beförderst sie mit den Handschuhen auf den Schalter. Die übliche Kiste mit Gasha-Kern erscheint. Für die nächsten Räume brauchst Du - wer hätte es gedacht - den Greifenmantel.

Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden

In diesem Raum erwartet Dich wieder ein Schieberätsel. Zerstöre zuerst einmal den Block in der linken unteren Ecke, um in die Mitte des Raumes gelangen zu können - den anderen Topf wirst Du noch brauchen! Gehe in die obere rechte Ecke des Raumes - zu den 4 Löchern. Schiebe den Stein darüber in das nächstgelegene Loch. Nun kannst Du die 2 Töpfe links daneben auf die linken beiden Schalter schieben.

Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden Bild kann nicht angezeigt werden

Gehe nun zu den 3 Töpfen, die übereinander angeordnet sind. Zerstöre den Oberen und den Unteren. Die Steine dahinter kannst Du ins Loch schieben. Nun sollte es kein Problem sein, den Topf in der Mitte auf einen der verbleibenden Schalter zu schieben. Bleibt nur noch 1 Topf. Schiebe die Steine neben dem letzten Topf wie im Bild gezeigt nach oben und zur Seite und Du kannst ihn bequem auf den letzten Schalter schieben. Nun wird sich die Tür zum nächsten Raum öffnen.

Bild kann nicht angezeigt werden

Dieser Raum beinhaltet 8 Schalter. Wenn Du auf einen von ihnen trittst, erscheinen ein paar Monster, die Du besiegen musst.
Tipp: Die Häschen mögen das Geräusch der Tierbegleiterflöte überhaupt nicht ;)
Nachdem alle Monster bezwungen sind, erscheint ein Schlüssel, den Du brauchst, um in den nächsten Raum zu kommen.

Der vorletzte Raum verlangt einen guten Umgang mit dem Bumerang. Wirf ihn über den Abgrund und triff damit den Schalter am Ende.
Hinweis: Man erzählt sich, dass man den großen Zeit-, Stress- und Skillaufwand umgehen kann, indem man einfach eine Krabbelmine von unten über die Steine auf den Schalter hetzt ;)
Nachdem der Schalter aktiviert ist, erscheint ein Schlüssel, mit dem Du in den letzten Raum gelangst.

Im so ziemlich letzten Raum triffst Du auf einen alten Mann. Er gibt Dir ein Rätsel auf, in dem Du die Truhen in der richtigen Reihenfolge öffnen musst.
Tipp: Der Raum ist so aufgebaut, dass er der Karte von Holodrum gleicht. Die Truhen represäntieren die Standorte der Dungeons. Nun musst Du sie nur noch in der richtigen Reihenfolge öffnen. Solltest Du es nicht schaffen, ist die Lösung hier.

Nun bist Du im letzten Raum. Hier findest Du eine Truhe, aus der Du einen Ring - den Schatz der Heroen-Höhle - nehmen kannst. Beim Schätzen wird sich herausstellen, dass es sich um den Kraftring L-3 handelt, der den Schaden, den Du mit dem Schwert verursachst, immens steigern wird. Jedoch wird auch Deine Defensive darunter leiden, sprich: Du kriegst bei einem Treffer mehr Schaden.

Zurück zur Lösungsübersicht

Zierleiste


The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen