Breath of the Wild



Twilight Princess - Ilyas Erinnerungen
Mit der dritten Spiegelscherbe müssen wir uns nun darum kümmern, den Weg in die Himmelsstadt Kumula zu entdecken. Bevor Du jedoch die Zitadelle der Zeit verlässt, verwende doch den neuen Kopierstab bei den Eulenstatuen links und rechts von der Treppe. Hinter der einen wartet ein Herzteil, hinter der anderen eine Geisterseele! Und ja nicht das Goldinsekt an der Seite der Treppe vergessen!
Draußen kommt es zu einem Dialog mit der Tante. Die hat also in allen Tempeln Hyrules nach dem Kopierstab gesucht, der jedoch Einiges an Kraft eingebüßt hat und den Weg in die Wolken nicht öffnen kann. Daraus schlussfolgern wir, dass die Tante wohl auch nach oben will und der Stab der Schlüssel ist. Aus Mangel an Alternativen rät sie Dir, doch mal nach Statuen zu suchen...

Der Experte für Kumula ist, wenn Du Dich noch erinnerst Jargo, einer der Widerständler aus Thelmas Taverne. Dieser befindet sich nun in den Katakomben unter dem Haus des Priesters Leonard aus Kakariko. Wenn Du das Haus jedoch betrittst, begegnen Dir Leonard und Ilya, sowie Patriarch Grogor und Don Corone von den Goronen. Leonard eröffnet, dass es einen Weg für sie gibt, ihr Gedächtnis zurück zu erlangen und überreicht Dir einen Brief, den Du Thelma übergeben sollst. Teleportiere Dich also in die Stadt und kümmere Dich darum.

Thelma übergibt Dir im Austausch für den Brief eine Rechnung, die Du dem Arzt überbringen sollst, der den Zora behandelt hat. Dieser ist jedoch gar nicht daran interessiert, Selbige zu begleichen und murmelt etwas von einer Schnitzerei. Schiebst Du hinten die Kiste beiseite, kannst Du den Geruch von Medizin aufnehmen. Damit wird es wohl möglich sein, besagte Schnitzerei zu finden, die offenbar Ilya gehörte.
Dem Geruch der Medizin folgend wird es Dich wieder zur Taverne verschlagen. Die Katze von Thelma wird Dir eröffnen, dass Knochenhunde im Süden der Stadt die Schnitzerei gestohlen haben. Die kommen aber nur nachts heraus, also musst Du wohl so lange warten...
Kurz vor der Felsblockade werden die garstigen Biester auftauchen. Sind alle besiegt, hinterlassen sie die Schnitzerei.

Zurück in Kakariko musst Du nur noch Ilya die Schnitzerei zeigen und sie wird sich an ihre Gefangenschaft erinnern. Don Corone wird der Ort bekannt vorkommen und er und Grogor werden losziehen, um Dir den Weg dorthin frei zu räumen. Der Ort, um den es geht, wird auf der Karte markiert.

Im vergessenen Dorf gilt es nun, gegen ein Heer von Bulblins anzutreten. Jedoch nicht im offenen Kampf, sonst ist deine Niederlage unumgänglich! Du legst Dich auf die Lauer und schießt sie alle mit dem Bogen aus dem Hinterhalt ab, ehe sie es umgekehrt mit Dir machen können. Das Falkenauge kann hierbei äußerst nützlich sein.
Sind alle, wirklich alle Gegner besiegt (Sie verstecken sich auch in Häusern!), wirst Du auf die letzte Einwohnerin des Dorfes treffen. Die alte Frau übergibt Dir Ilyas Halskette, die das Mädchen bei ihrer Flucht für sie zurückließ. Zeigst Du ihr zudem noch den Kopierstab, wirst Du von ihr Einiges über die Hintergründe des Stabes erfahren und wie Du ihn wieder reaktivieren kannst. Zu diesem Zweck schenkt sie Dir auch noch das Kumulaner-Dokument, das Du jedoch nicht lesen kannst. Jedoch kennen wir jemanden, der das kann und dieser jemand treibt sich immernoch unter Leonards Haus herum.

Ilya wird Dir die Kette schenken. In Wahrheit handelt es sich dabei um eine Flöte für Epona. So kannst Du Dein treues Ross auch außerhalb der Reichweite von Gras rufen. Nach dieser Wiedersehensszene geht es hinunter zu Jargo, der für Dich das Dokument übersetzen kann. Der Zauberspruch entfaltet nicht die erhoffte Wirkung, aber dafür funktioniert jetzt dein Kopierstab wieder! Damit kannst Du die Eulenstatuen im ganzen Land bewegen, um dem Rätsel der Kumulaner auf die Spur zu kommen. Deren Orte sind auf der Karte markiert. Für jede Eulenstatue, die Du bewegst erhälst Du ein Zeichen, mit dem das Dokument lesbarer wird. Sind alle Zeichen eingetragen, kann Jargo die Blockade der letzten Eule entfernen und macht den Weg in die Kammer frei. Weil er jedoch keine Ahnung hat, wieso es plötzlich funktioniert, ist er deprimiert und verschwindet. Die Gelegenheit, die protzige Kanone zu begutachten, die aber leider kaputt ist. Der Spezialist für Reparaturen an Kanonen wohnt am Hyliasee, im Kanonenhäuschen. Dumm nur, dass Du das Baby nicht rauswarpen kannst, denn Jargo ist wieder da und begeistert von seinem Fund. Sprich ihn an, um ihn zu verscheuchen und warpe Dich dann mitsamt der Kanone zum See.

Dort angekommen bleibt Dir nun nicht mehr viel übrig, als den Vermieter der Kanone darum zu bitten, das antike Schätzchen zu reparieren, was allerdings 300 Rubine kostet. Nun steht deiner Reise aber nun wirklich nichts mehr im Wege. Alles, was Du nun noch tun musst ist, Dich mit dem Enterhaken in das Innere der Kanone zu ziehen. Das war es: Die Reise kann losgehen!

Weiter zu Kumula
Zurück zum Zeitschrein

Zurück zur Übersicht



z10titel.png


The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen