Breath of the Wild



Ganondorf
Katile und Crazy Devil haben eine etwas andere Geschichte über Ganondorf geschrieben.

Autoren: Katile und Crazy Devil


"Waaaas? Schon 10 Uhr? Scheiße!" Michaela steht auf und reibt sich die Augen "Meine Güte ich wollte mich noch bei Katja melden" flucht sie und rast die Treppe herunter! Unterwegs trifft sie Anika "Morgen, du siehst ja aus wie so´n Zombie" lacht sie. "ach halt´s Maul Anni" entgegnet Michaela.
Unten angekommen geht sie zum Telefon und wählt die Nummer ihrer Freundin Katja. Währenddessen ist Katja auch wach geworden und schält sich aus ihrer Bettdecke. "Gähhhn boah bin ich durch" sagt sie sich und geht in die Küche um sich Schnittchen zu schmieren. "Drrrrrinnnnng" Als sie gerade dabei ist sich über ihre Schnitten herzumachen klingelt ausgerechnet das Telefon. "Scheiße, wer ist das denn *gääääähn*"! "Hallo?" " ja hi hier ist Michaela"! "Ach hallo"! "Ich wollte fragen ob du bock auf Kino hast Thomas und Jessie kommen auch mit"! "Hmmm ja das können wir machen ich muss zwar noch für die Mathearbeit üben.........aber egal"! "Ok bis dann tschüs Katja"! "Ja ja tschüss"! Nachdem Michaela aufgelegt hat macht Katja sich fertig! Michaela legt sich währenddessen wieder ins Bett zum fernsehen! Fünf Minuten später steht Thomas vor der Tür "Ja was is jetzt wann gehen wir?" Michaela überlegt: "Wann fängt der Film an? Um 15.00 Uhr? Dann müssen wir Viertel nach zwei losfahren!" "OK" sagt Thomas und geht in sein Zimmer um sich fertig zu machen. Um 15.00 treffen sich Michaela, Thomas, Jessica und Katja vorm Kino. "Hi, auch schon da"? , fragt Katja, die schon seit einer Stunde wartet. "Na ja wir waren noch nicht so weit!", lacht Jessica. Dann gehen sie hinein. Nach dem Film beschließen die vier noch etwas trinken zu gehen. In einem gemütlichem Lokal wo nichts los ist setzen sie sich an einem Tisch und bestellen sich was zu trinken. Danach gehen sie ein bisschen durch die Stadt. Plötzlich merken sie wie der Boden unter ihnen nachgibt, jegliche Versuche sich noch fest zu halten schlugen fehl, erst fallen sie schreiend ins ungewisse und dann wird es Nacht!

Stunden später wacht Thomas auf! "Oh mein Kopf (stöhn), w...wo bin ich"? "Jessi?" "Ja? Wo sind wir? Es ist so dunkel hier!" Inzwischen rappeln sie sich alle nacheinander auf und versuchen sich zu erinnern was passiert ist. Michaela stolpert (elegant wie sie ist) über etwas goldenes was vorher unter einer dicken Staubschicht verborgen war: Nanu?! Was ist denn das? Oh ein goldenes Dreieck!" "Waaas? Zeig mal her!" schreien die anderen. Nach ein paar weiteren "geschickten" Stürzen haben sie vier Stück zusammen: drei goldene und ein schwarzes! Katja, Thomas und Michaela gucken sich an: "Sagt mal erinnert euch das nicht an ein bestimmtes Videospiel?", fragt Michaela. "Und ob an das Zelda-Spiel da gab es doch auch irgendwas mit Dreiecken!" entgegnen Thomas und Katja im Chor.
"A......a....aber das kann nicht sein es ist doch nur ein Spiel!" wundert sich Thomas. "Da hast du recht das ist echt unmöglich" sagt Katja. "Toll und was jetzt?" fragen Jessica und Michaela. "Kommt wir setzten sie mal zusammen, mal sehen was passiert" schlägt Katja aufgeregt vor. Sie setzen die Dreiecke zusammen, auf einmal werden sie alle wieder ohnmächtig. Nach einiger Zeit wachen sie wieder auf und befinden sich im Dorf Kokiri "Wo sind wir denn jetzt gelandet?" fragt Jessi verwundert. "Wir sind in............ACH DU LIEBER HIMMEL!!!", schreit Katja entsetzt. "was ist?" fragt Thomas. Michaela steht auf guckt sich um und sagt hastig " Los lauft in die Richtung, ich habe in dem Spiel gelesen das sich jeder der nicht hier hin gehört in eine Pflanze verwandelt!" "Oh oh.........JA DANN LOS ICH HABE KEINEN BOCK HIER WURZELN ZU SCHLAGEN!!!!!" (im wahrsten Sinne des Wortes) entgegnet Thomas geschockt und läuft los. Katja, Jessica und Michaela nehmen die Beine in die Hand und laufen Richtung Ausgang "War nett euch kennen zu lernen aber wir müssen los, sorry!" ruft Michaela den Kokiri zu bevor sie den Ausgang durchqueren.

Nachdem sie es (zum Glück) noch geschafft haben laufen sie erst mal durch die Gegend. "Man das ist echt krass wann wach ich endlich auf der Traum ist mir etwas zu lebhaft!" findet Jessica. Thomas schaut die beiden anderen an und kneift Jessica ins Bein. "AU bist du behämmert? Was fällt dir ein..............."! meckert Jessica empört. Thomas guckt sie an und sagt: Wenn es wehgetan hat dann träumen wir das wohl nicht!" "Oh, wie kommen wir dann wieder zurück?" fragt sie. "Keine Ahnung!" meint Thomas. Als sie kurz vor der Farm rechts abbiegen um nach Hyrule (Stadt) zu kommen (Wenn wir schon mal hier sind dann können wir auch mal gucken was hier so abgeht) werden sie von jemand bestimmten angehalten. "Wer seid ihr denn?" tönt es von hinten. Michaela dreht sich um und wird sofort nervös. "T.......t.....tach auch äh..... Ganondorf" stottert sie. "Du kennst meinen Namen? Dabei habe ich euch noch nie hier gesehen!" wundert er sich. "N....na ja die Welt ist groß!" Stottert Michaela zurück! Katja zieht sie am Ärmel "Komm lass uns verduften bevor..........!" "BEVOR WAS?" fragt Ganondorf. Katja guckt ihn an uns sagt "Nix!" "Ihr wisst was ich vorhabe! Hab ich recht?" "Nö! Wieso?" sagt Thomas. "Ich kann eure Gedanken lesen!" sagt Ganondorf. "Na toll ein Punkt für dich!" sagt Michaela verärgert. "Waaaaaaaaaas du kannst Gedanken lesen?" fügt sie entsetzt hinzu. "Wieso? Hast du Angst davor? Dann lass mich doch deine lesen" sagt er. " Nö nicht nötig!" erwidert Michaela nervös. "Ist eh egal ich lass mir nicht von solchen Gestalten wie euch nicht die Zeit stehlen ich muss weiter!" sagt er und reitet los.

"Oh Mann, das war knapp Michaela, was?" fragt Katja grinsend. "Oh ja, aber holla die Waldfee" entgegnet sie erleichtert. Dann gehen sie in die Stadt um sich ein wenig umzusehen. Wegen ihrer Kleidung werden sie ein wenig komisch angesehen (Ich habe in diesem Spiel keine Baggy oder Jeans gesehen) danach begegnen sie schon wieder Ganondorf. "Na da seid ihr ja wieder!" mault er leicht genervt. "Sag mal hast du Langeweile oder warum kommst du schon wieder zu uns?" fragt Thomas genervt. "Oh ihr wisst wohl nicht ganz wer ich bin?!?" "Natürlich wissen wir das aber deswegen brauchen wir nicht anders mit dir zu reden!" entgegnet Michaela frech. "Ach ich werde mal weiterreiten ihr geht mir auf die Nerven" sagt Ganondorf. "gern geschehen" provoziert Michaela ihn. Dann dreht er sich noch mal um und schaut sie musternd an: "Sag mal du scheinst es ja auf mich abgesehen zu haben, was?" "B…b…bitte? Ich? Nö!!!" stottert Michaela nervös. "Wenn du glaubst dass ich es nicht gemerkt habe täuschst du dich!!!" sagt Ganondorf. "W…w…w…wieso? Was meinst du? Ich habe nix!!!! Protestiert Michaela. Er guckt ihr genau in die Augen, bei dessen Anblick sie fast ohnmächtig wird, Ganondorf reitet lachend zurück in die Wüste.

Thomas, Jessica und Katja gucken sich an und prusten ebenfalls los. Nach einer halben Stunde ist Michaela anscheinend wieder ansprechbar. "Was war mit dir los?" fragt Thomas schmunzelnd. "Oh Mann diese Augen !!!!!" schwärmt Michaela. Dann beschließen die vier erstmal die Stadt wieder zu verlassen und laufen ein bisschen außerhalb herum.

Am späten Abend finden sie zu einer großen Treppe die nach Kakariko führt. In dem Dorf suchen sie sich eine gemütliche Stelle, setzen sich erst mal hin, schauen in den Himmel und nach kurzer Zeit schlafen unsere vier müden Freunde ein. Am nächsten Morgen stehen sie auf und sortieren ihre Knochen die sich ein wenig im Körper verteilt haben. Alle Knochen wieder eingerenkt erkundet die Gruppe das Dorf, welches ihnen irgendwie bekannt aber auch gleichzeitig fremd erscheint. Beim erkunden der Gegend vernehmen sie eine Stimme: "Hey ihr, ja ihr, ihr seid neu in der Gegend oder?" verwirrt schauen sich unsere Helden an "Habt ihr das auch gehört?" flüstert Jessica mit fragender Stimme "Ja, der Kerl in der schwarzen Kutte dort hinten an der Ecke war das!!" schreit Thomas so laut das es das ganze Dorf mitbekommt, dem Geschrei aber keine weitere Beachtung schenkt. Unauffällig wie diese lustige Truppe nun einmal ist begeben sie sich zu diesem mysteriösen Herrn. "Michaela, Thomas, Jessica und Katja das sind doch Eure Namen oder?!?" "Ähh ja, stottert Jessica, aber woher wei…" ,"Woher weißt Du das ? und wer bist du ?!?" fragt Katja entschlossen. "Ich?!?, ihr fragt wer ich bin?!? Ich?!? Wer seid ihr?!?" "Wir sind Katja, Michaela, Thomas und Jess…." "Nein, ich meine nicht eure Namen, wer seid ihr, wenn ihr das noch nicht einmal beantworten könnt, wie könnt ihr mich dann fragen wer ich bin?!?...."Laber nicht so blöde daher, sag uns lieber was du von uns willst!!!" schnauzt Thomas dazwischen. *seufz* das hat bei Euch alles sowieso keinen Sinn…" "Was hat bei uns keinen Sinn?!?" fragt Jessica mit einem leicht aggressiven Unterton. *seufz* "Also gut ich mache es kurz, da ihr eh nicht zuhört, hier habt ihr Waffen…" "Uiuiuiuiui, endlich meine Bazooka" freut sich Thomas händereibend "Oh Gott,*stöhn* Ihr seid ja noch schlimmer als ich es befürchtet habe, und ihr sollt vier der 5 mächtigen Krieger sein???" "Wie jetzt? Bekomme ich keine Bazooka?!?" stellt Thomas entsetzt fest…"Verdammt Thomas, du bekommst keine Bazooka" schreit der Rest der Gruppe so laut das es über ganz Hyrule schallt. "Moment mal was meinst du mit fünf Kriegern?" fragt Michaela verwirrt. "Das werdet ihr schon noch selber herausfinden" sagt der Mann in der schwarzen Kutte.

Er holt eine Truhe hervor und sagt:" Wenn ihr euch nicht verteidigen könnt dann seht ihr hier ganz schön alt aus"! Die vier Freunde schauen neugierig in die Truhe und erblicken vier Waffen: Ein Schwert, ein Bumerang, eine Peitsche und einen Speer. Der Mann gibt Katja das Schwert und sagt: " Das ist ein Eisschwert, wenn dich jemand angreift kannst du Ihn vereisen!" Dann gibt er Thomas den Speer und sagt zu ihm:" Dies ist ein Erdspeer, damit kannst du Erdbeben hervorrufen!" Jessica bekommt den Bumerang, zu ihr sagt er:" Das hier ist ein Sturmbumerang damit kannst du einen Tornado entfesseln der alle deine Angreifer hinfort weht!" Die letzte Waffe, eine Peitsche, bekommt Michaela und zu ihr sagt er: " Das ist eine Feuerpeitsche mit ihr kannst du Feuerkugeln schießen und deine Gegner verbrennen!" "Warum gibst du uns diese Waffen und wieso sollen wir uns verteidigen?" fragt Katja. "Durch euer erscheinen habt ihr den lauf dieser Geschichte verändert, da Ganondorf eure Gedanken lesen konnte hat er herausgefunden wie die Geschichte enden wird wenn er so weiter macht wie er es ursprünglich vorhatte. Ja und jetzt hat er seine Pläne geändert. "Aha und was sollen wir jetzt machen und wo sollen wir hin?" fragt Thomas interessiert. "Vor der Stadt wartet der jenige dem ihr helfen müsst was ihr nur mit diesen Waffen könnt!" "Und warum sollen ausgerechnet wir ihm helfen?" will Michaela wissen. "Weil ihr für diese Veränderung auch Verantwortlich seid, Darum!!!" entgegnet er genervt.

"Ach so…….tja…….dann wollen wir mal." meint Thomas leicht entschlossen. Die vier gehen die Treppe aus dem Dorf hinunter und fragen sich wer denn wohl der fünfte ist dem sie helfen sollen. Kaum draußen angekommen kriegt Katja fast einen Herzklabaster "I….i…..ich weiß w…wem wir da h…helfen s…sollen schaut mal da steht L…..L….Link!" Sie gehen auf ihn zu und Katja fragt sich ob sie ihr Autogrammheftchen zücken soll. Als er sie erblickt fragt er sich erstmal:" Was sind denn das für Gestalten?" bis ihm das Mädchen mit dem Schwert auffällt welches ihm auf Anhieb sympathisch scheint. Doch Plötzlich genau in diesem Moment sehen sie wie zwei sichtlich verängstigte Personen auf einem Pferd fluchtartig die Stadt Hyrule verlassen und als sie verschwunden sind steht unsere Gruppe mal wieder vor Ganondorf der die beiden verfolgt hat. Michaela hyperventiliert während Ganondorf die Gruppe fragt wohin die beiden denn geflohen sind. "Das geht dich gar nichts an!!!" sagt Katja wütend. Ganondorf guckt einen nach dem anderen an. "Ihr habt wohl nicht damit gerechnet dass ich meinen Plan früher als geplant in die Tat umsetze!" spottet er guckt Michaela dabei an und fragt sie anschließend: " Und? Was ist mit dir los? Immer noch nervös in meiner Gegenwart?" Link schaut Katja fragend an "Was ist denn mit ihr los ist sie etwa….?" "Ja sie ist grenzenlos in ihn verknallt": meint Katja grinsend. Link will am liebsten sofort loslachen, beherrscht sich dann aber. Michaelas Augen kleben immer noch an Ganondorf als er schon wieder losreitet um die beiden geflohenen einzuholen.

"Nun, denn" rüttelt Link's Stimme Michaela aus ihrer Faszination heraus "Ihr seid also diejenigen, die mich in meiner Schlacht begleiten werden und…." "Jawoll das sind wir" unterbricht Thomas das grünbekleidete Spitzohr "Wie kannst du es wagen, Link zu unterbrechen?!?" motzt Katja ihn entsetzt an. "Was? Woher kennst Du denn meinen Namen? Ähh Katja richtig?!? Hat sich mein Ruf sogar bis in das ferne Land aus dem ihr stammt verbreitet?!?" fragt der muskulöse Hyrulianer verwirrt. "Ja, ja so ist es, wir haben schon sehr viel von deinen vielen Heldentaten gehört" grinst Michaela ihn an. "Ach so dann ist es ja ok, aber was ich euch sagen wollte ist, das es eine harte Schlacht wird und kein Lon-Lon Milch schlürfen und ich wette ihr habt auch noch gegen niemanden gekämpft schon gar nicht mit solch mächtigen Waffen wie ihr sie bekommen habt, und überhaupt eure Kleidung, sorry aber die ist GRAUENHAFT!!!" klärt Link sie auf. "Zuerst mal besorgen wir Euch etwas richtiges zum Anziehen aber ich habe keine Rubine also die erste Übung ist es……" FLOSCH!!! "Ja ich habe schon einen blauen Rubin gefunden!!!" schreit Michaela überglücklich. " Ich auch" "Hier ich auch" "HAHA ich habe sogar einen roten!!" "Ich auch!!!" hört man es über die saftigen grünen Auen des weiten Landes von Hyrule tönen. "Hey Link" ruft Navi Link welcher immer noch ganz entsetzt aber auch ebenso fasziniert auf die vier jungen Leute aus dem anderen Land starrt. "Ja Navi, w..w…was ist ? Nerv mich n…nicht schon wieder ich bin beschäftigt!! " entgegnet er. "ja ich weiß du starrst Das Mädchen mit dem Schwert an oder ? Link ? Hörst Du mir überhaupt zu? Hallo ?!? Die kannst du gleich vergessen, Du bist nicht ihr Typ!! Meiner bist Du allerdings schon, Link, wir beiden werden zusammen glücklich sein für immer !!! " schwärmt Navi ihrem angebetetem daher. "Ja Navi, was auch immer" entgegnet der blonde Jüngling. "Hey, Link wie viele Rubine brauchen wir denn um uns was zum Anziehen kaufen zu können?!" fragt Jessica mit lauter Stimme. "Ja ich denke 400 Rubine müssten reichen! Wie viele habt ihr denn schon? "520 haben wir gefunden" antwortet Jessica."Gut das reicht auf jeden Fall" "Hey Langohr komm mal her!!" schreit Thomas der sich schon beim Rubine sammeln bis zu großen Stadtbrücke vorgekämpft hat. "Wie bitte? Langohr hat er mich genannt" denkt Link sich leise und schreit laut zurück: "Hey Du Deku-Stab ich heiße Link!! L-I-N-K !!!." "Ja, ja komm lieber her, ich habe hier was im Wasser gefunden etwas Blaues sieh dir das mal an". An der Brücke angekommen, starren alle verwundert auf den blauen Gegenstand der sich auf dem Grund des Flusses befindet. "Das haben wir gleich" meint Link entschlossen, legt sein Schild und sein Schwert ab und stattet dem feuchten Element einen Besuch ab. Nachdem er wieder aufgetaucht ist hält er eine blaue Okarina in der Hand. Plötzlich fängt er an geistesabwesend auf der Okarina zu spielen und bekommt im ersten Moment nicht mit das die anderen fragen wie es denn nun weitergehen soll. "Link? Hallo?! Huhu" ruft Thomas ihm zu. Nach ein paar Minuten schaut er die vier Freunde an und meint: "Ich weiß jetzt was jetzt unser Ziel ist: Erst kaufen wir euch neue Klamotten und dann sollen wir uns zur Zitadelle der Zeit begeben und dort das Lied spielen was ich gerade erlernt habe!" "OK machen wir, " entgegnet Katja. Sie suchen in Hyrule erst mal nach einem Bekleidungsgeschäft was sie aber nicht finden.

Nach einer viertel Stunde setzen sie sich erst mal hin um sich auszuruhen. Plötzlich steht der Mann in der schwarzen Kutte wieder vor ihnen und sagt: " Ihr habt ihn also gefunden" und deutet dabei auf Link. " Ich glaube ihr könntet ein paar neue Sachen gebrauchen, habe ich recht?" meint er. "Mit euren fallt ihr zumindest auf wie ein paar bunte Hunde. Aber ich habe auch Klamotten für euch und dafür braucht ihr nichts bezahlen!" Er holt einen Jutebeutel hervor, macht ihn auf, holt vier Stoffbündel heraus und gibt jedem einen. "Für Katja einen Eisanzug, für Thomas eine Erdrüstung, für Jessica eine Sturmrobe und für Michaela einen Flammenmantel dazu bekommt jeder noch passende Schuhe, nun sehen die vier schon etwas besser aus. Nachdem sie ihre Kleidung gewechselt haben verschwindet der Mann wieder. "Boah sind das scharfe Fummel", freut sich Thomas. Link schaut sich die vier an und meint: Ja das sieht schon viel besser aus! Aber nun lasst uns zur Zitadelle gehen und dort die Hymne der Zeit spielen." "OK" entgegnen die anderen. Dort angekommen betritt die Gruppe die Zitadelle. Sie gehen durch den großen Saal bis sie vor einem Altar mit drei Vertiefungen stehen. Katja, Thomas, Jessica und Michaela stellen sich hinter Link und schauen zu wie er die Okarina ansetzt und zu spielen anfängt. Nachdem die Hymne der Zeit erklungen ist schweben drei
Steine welche sich der Hyrulianer zuvor erobern konnte über den Vertiefungen und setzen sich darauf ab. Plötzlich öffnet sich die Wand hinter dem Altar und die fünf schreiten hindurch. "Wow hier sieht es ja toll aus" ,staunt Jessica. Link geht in die Mitte des Raumes wo das Master-Schwert steckt und ruft den anderen zu: "Na los worauf wartet ihr noch kommt schnell rüber!" "Ok ok ist ja gut wir kommen ja schon" entgegnen die anderen. Alle stellen sich um das Schwert herum auf, Link zieht es heraus und…………………………….Filmriss!!!

Sieben Jahre später wachen sie wieder auf und befinden sich noch in der Zitadelle. "Gäääääääääähn meine Güte habe ich gut geschlafen, aber komisch geträumt" stellt Thomas fest. Michaela fragt: " Sag mal hast du zufällig auch von einem Typen geträumt der uns erzählt hat das wir Ganondorf unabsichtlich geholfen haben alle Triforceteile zu bekommen?" Sie guckt ihn an: "S…….sag m….mal Thomas wie siehst du denn aus? Wow du hast dich ja echt gemausert!" Thomas guckt seine Schwester an und sagt: Du hast dich aber auch verändert. Mann so wie du aussiehst musst du ja einen tausendjährigen Schönheitsschaf hinter dir haben." "Blödmann bei dir bräuchte es bestimmt eine millionen Jahre!" entgegnet Michaela frech. Thomas schaut sich um: Maus? (damit meint er seine Freundin Jessica) Wo bist du?" "Hier bin ich was…………….Wow wie siehst du denn aus? Meine Güte!" Katja hat sich auch verändert und Link sowieso. Nun sehen sie alle wie richtige Krieger aus. Die Gruppe verlässt die Zitadelle und wird von einem Begrüßungskomitee aus Skeletten und Schwertschwingenden Echsen empfangen. Davor steht natürlich Ganondorf und spottet: " Ihr habt Euch ganz schön verändert seit ich euch das letzte mal gesehen habe!!" Er mustert die fünf noch einmal und befiehlt dann seinen Wachen sie ab zu führen.

Die Gruppe wird zu einer dunklen Bruchbude (die Ganondorf Palast nennt) geführt und werden ganz oben im Schlossturm in ein Verließ gesperrt. Als es Nacht wird (was man bei diesen dunklen Wolken kaum erkennen kann) begibt sich Ganondorf in sein Schlafzimmer welches sich direkt neben dem Verließ befindet damit er seine Gefangenen gut im Auge behalten kann. Nachdenklich legt er seine schwere Rüstung ab wohl wissend dass er von Michaela beobachtet wird, sie nicht beachtend legt er sich auf sein prächtiges in schwarz gehaltenes Bett. Zwei Stunden später, befiehlt Ganondorf zwei Wachen zu sich mit den worten: " Bringt mir die blonde!!" Währenddessen sind Thomas und Jessica eingeschlafen; da Michaela anderweitig beschäftigt ist unterhält sich Link mit Katja:" Du, sag …mal… ähmm.." "Ja Link, ?!? entgegnet Katja freundlich " Ja also mmmm…" "Hey Link du hast ja einen ganz roten Kopf, du siehst aus wie ein roter Rubin." grinst Katja " Da wir hier wahrscheinlich nicht mehr herauskommen, wollte ich dich fragen, ob…o…" "Ja ??" " Ob da wo du herkommst jemand auf dich wartet?!?" flüstert Link mit zittriger Stimme. Plötzlich, bevor Katja antworten kann, geht die Zellentür auf und eine Wache stürmt herein zerrt Michaela heraus. "Hey wo wollt ihr mit ihr hin???!!! fragt Katja entsetzt, ohne eine antwort fällt die Tür wieder ins schloss. Michaela die immer noch nichts mitbekommen hat wird zu Ganondorfs privaten Räumlichkeiten abgeführt. "Lasst uns allein" brüllt der Herr der finsteren Burg
seine Wachen an "Ja Meister" erwidern die Untergebenen untertänigst und verlassen den Saal. "Hier hast du deine Waffe wieder" sagt der Großmeister des bösen während er sich langsam aufrichtet. "Warum gibst du sie mir zurück?!? Hast du keine Angst das ich versuche die Wachen zu überwältigen und meine freunde befreien?!? fragt Michaela verwirrt. "Ich weiß genau was mit dir los ist!!!" "Ähhhmm… ja… was denn ?!?"
"Immer wenn ich dir und deiner Truppe von Verlierern begegnet bin, hast du angefangen zu stottern und mich so seltsam angesehen. Du bist grenzenlos in mich verliebt und das obwohl ich halb Hyrule ausgerottet habe und sogar die Königsfamilie verjagt habe" erwähnt Ganondorf fies grinsend. "Stimmt doch oder?!?" "Hmmmmm…… könnte sogar sein……. JA !!!!" gibt Michaela mit zittriger stimme zu. Michaela schaut ihm in die Augen und muss sich echt beherrschen damit sie nicht wieder anfängt zu zittern.

Inzwischen haben sich Katja und Link näher kennen gelernt. "Sag mal Link, was glaubst du was er mit Michaela vorhat?!?"
"Nichts" tönt es auf einmal von hinten. Katja schaut auf und erblickt Michaela zitternd neben einer Wache stehen "Michaela was ist denn passiert du zitterst ja!" "Versuch du mal ruhig zu bleiben wenn du neben deinem Traummann auf einem Bett sitzt und mit ihm redest" entgegnet Michaela und dann sagt sie noch: "Ach ja wir dürfen übrigens gehen. Ganondorf glaubt nicht das wir ihm gefährlich werden können also dürfen wir verduften!" "Ehrlich???" Thomas der gerade aufgewacht ist kann es nicht fassen. Katja schaut Michaela fragend an: "Ja? Der lässt uns gehen? Wow das hätte ich ihm gar nicht zugetraut?!" Als sie dann das Schloss eilig verlassen haben sind die fünf erleichtert dass sie doch noch lebendig und mit einem Schreck aus diesem Gemäuer entkommen sind. Als nächstes führt der Weg unserer Helden in Richtung Farm um sich Lon - Lon - Milch zu holen. Auf der Farm angekommen sehen sie keine Menschenseele. Unsere Gruppe bewegt sich in Richtung Stall dort bemerken sie dass nur noch die Kühe und Pferde da sind. Aber wo sind die Menschen die hier leben? Link überlegt kurz und meint dann: "Vielleicht sind sie geflohen?! Na ja erst mal brauchen wir Milch!" Gesagt getan, er lässt Eponas Lied auf der Ocarina erklingen und schon fließt das Kraftspendende weiße Getränk in Strömen. Kaum die Scheune verlassen erleben unsere Freunde eine angenehme Überraschung: auf der Weide stehen fünf Pferde: ein hellblaues, ein Graues, ein weißes, ein schwarz weiß gestreiftes (Kein Zebra) mit einer Feuermähne und ein braunes was Link sehr gut kennt. Er spielt wieder eine passende Melodie und schon kommt es auf ihn zu gallopiert. Katja geht zum hellblauen Pferd und steigt auf seinen Rücken, Thomas nimmt das graue Pferd, Jessica das weiße und Michaela das schwarz weiße. Nun können sie schneller von Ort zu Ort tingeln.

Anschließend verlassen sie die Farm um in Richtung Zora-Fluss zu reiten. Dort angekommen müssen sie feststellen dass, dort auch niemand ist. In die Wälder trauen die fünf sich nicht weil sie Angst haben sich in eine Pflanze zu verwandeln. Also geht Link hinein und kommt mit einem traurigen Blick wieder heraus "Ach *seufz* hier befindet sich auch keiner!" sagt er traurig. Katja legt ihre Hand auf seine Schulter:, "Wir finden deine Freunde schon, vielleicht haben sie sich nur versteckt, damit Ganondorf sie nicht finden kann!" "Vielleicht hast du recht tja dann lass uns mal zur Wüste reiten vielleicht finden wir dort etwas." Entgegnet der mutige Hyrulianer. Als sie im Gerudo-Tal ankommen stellen sie erleichtert fest dass sich alle überlebenden Menschen dorthin verkrochen haben und erfahren dass die Gerudos ziemlich sauer auf ihren ehemaligen König sind und mit ihm nichts mehr zu tun haben wollen. Michaela und Katja schauen sich an und Katja meint: Oh Oh wenn die wüssten ......dann säest du reichlich alt aus!" Michaela schielt Katja ängstlich an. Die Gruppe reitet wieder zur Steppe. Kurz vor der Lon - Lon Farm werden sie von dem Mann mit der schwarzen Kutte aufgehalten. "He wartet, wo wollt ihr denn jetzt hin?" fragt er interessiert. Link schaut ihn an und erklärt: "Das wissen wir, ehrlich gesagt noch gar nicht!" Der Mann lächelt: "Ihr seid mir ja ein paar lustige Gesellen! Warum fragt ihr nicht mich? Oder wollt ihr dass Ganondorf das ganze Land zerstört und alle Menschen terrorisiert?" Michaela will jetzt endlich wissen welche Aufgabe die fünf erwartet: "Ja dann sag uns doch mal was wir tun sollen! Wir haben ja noch gar nichts tolles getan geschweige denn einen Gegner besiegt!" "Na endlich fragt mal jemand" freut er sich. Ihr müsst jetzt erst mal alle Weisen befreien, die Ganondorf in Tempeln einsperren ließ (Was für ne Überraschung). Also zuerst geht ihr zum Waldtempel welcher sich im Osten befindet, wenn ihr dort den ersten Weisen befreit habt dann treffen wir uns wieder." "OK, Chef" entgegnen die und machen sich auf den Weg.

Sie reiten zum Waldtempel wo sie auf Zelda (eher ein Hologramm von ihr) treffen. Link geht auf sie zu und stottert: "D...du lebst?!" "Ja Link, ich lebe, Ganondorf hat mich nicht gefunden. Das wird er auch nicht, ich bin an einem sicheren Ort. Das was ihr hier seht ist nur ein Hologramm von mir aber nur auf diesem Wege kann ich Kontakt zu euch aufnehmen ohne das Ganondorf mich lokalisieren kann." erklärt sie. Die Prinzessin schaut sich die anderen vier jungen Leute an und fragt sie: "Aus welchem Teil Hyrules stammt ihr? Aus gar keinem, habe ich recht "Stimmt" sagt Jessica "Wir kommen von der Erde!" "Von der Erde???" fragt Zelda verwirrt. Sie schaut sich noch mal alle an und meint schließlich: "Aha die Erde! Hmmm. Ja jetzt kann ich sie erkennen...... oh das ist ja Lichtjahre entfernt! Wie und warum seid ihr in unsere Welt gekommen?" "Das wissen wir leider nicht!" antwortet Thomas etwas betroffen. Dann schaut sie Michaela an (Zelda kann wohl auch Gedanken lesen) "Mit dir ist auch etwas komisch! In deinem Herzen steht geschrieben das du Ganondorf liebst! "W......was w…w…woher….!" Unterbricht Michaela sie. "Ganz einfach" entgegnet Zelda "Ich kann deine Gedanken lesen. Aber jetzt mal im ernst. Wie kommst du denn darauf Ganondorf zu lieben? Er ist doch das Böse in Person:" "Tja, wo die Liebe hinfällt" entgegnet Link schmunzelnd und Michaela wird rot im Gesicht. "Aber du wirst doch nicht versuchen ihm zu helfen, oder?!?" "Keine Angst" beruhigt Jessica sie "Auf Michaela ist verlass, ne?" Michaela nickt zustimmend. Nach einer Weile verabschiedet Zelda sich von Link und seinen Mitstreitern.

Die fünf Helden betreten die Eingangshalle des Waldtempels. Sie kämpfen sich durch den ganzen Tempel und stehen schließlich vor dem Phantom Ganondorfs. Nach einem harten Kampf besiegen sie es schließlich. Nach diesem glorreichen Sieg erscheint Salia, die Weise des Waldes und freut sich das Link und seine neu gewonnenen Freunde sie befreit haben. "Ich danke euch." Sagt sie erleichtert sieht dabei die vier anderen an und muss schmunzeln. "Was ist los?" wollen die jungen Leute von der Erde wissen. Salia guckt sie an und meint: "Ihr seid doch die, die unser Dorf so... äh "diskret" verlassen haben, oder?" Alle werden rot. "Ja das könnte stimmen" erwidert Katja verlegen. "Wie dem auch sei...!" fährt sie fort "Hier, ich habe etwas was euch helfen wird" Sie hebt ihre Arme hoch und schon fällt ein grünes Amulett von oben herunter. Link fängt es auf. "So jetzt geht, die Zeit drängt meint Salia. Unsere fünf Helden verlassen den Wald und gehen zur Steppe um dort auf weitere Instruktionen zu warten. Als die Nacht hereinbricht, wird die Gruppe langsam Müde. Sie gehen nach Kakariko, legen sich ins Gras und schlafen erschöpft ein. Am nächsten Morgen machen sie sich auf den Weg in die Steppe um den Mann in der schwarzen Kutte zu treffen. Er erzählt ihnen dass sie zum Feuertempel müssen wo der nächste Weise gefangen gehalten wird. Sie gehen los. Als sie dort ankommen erscheint Zelda wieder um die fünf Freunde zu warnen "Hallo, ihr solltet etwas aufpassen, Ganondorf weiß das ihr etwas gegen ihn unternehmt und ist auf der Suche nach euch. Lasst euch nicht von ihm erwischen, ich weiß nicht was er euch antun will" sagt sie und verschwindet wieder. Link wirkt nachdenklich "Dann lasst uns mal weitermachen" "OK, auf geht's" entgegnet Katja. Sie betreten den Tempel und schlagen einen Gegner nach dem anderen bis sie schließlich vor dem Endgegner stehen und ihn auch nach langem Kampf besiegen. Als er verschwindet, erscheint Darunia, der Weise des Feuers, welcher sich bei den fünf Helden bedankt und Link das Amulett des Feuers überreicht. Danach verabschiedet er sich von ihnen.

Sie verlassen den Vulkan und wollten gerade nach Kakariko eilen als sie von Ganondorf und seinen Wachen aufgehalten werden. Er befiehlt ihnen die fünf Helden mitzunehmen und wieder in den Turm einzusperren. Die Wachen tun wie ihnen aufgetragen wurde und sperren die fünf (mal wieder) in die Zelle neben Ganondorfs Schlafzimmer. Er schaut sich die fünf Helden triumphierend an und meint "Damit habt ihr wohl nicht gerechnet, was?" " Womit" will Link wissen. "Dass ich dahinterkomme was ihr vorhabt" entgegnet er. Michaela stellt sich ganz nah ans Gitter "Das Gute wird sowieso immer über das Böse siegen" sagt sie entschlossen. Ganondorf packt durch das Gitter und zieht sie zu sich (Wenn das Gitter bloß nicht im Weg wäre) "An deiner Stelle wäre ich nicht so frech! Sonst komme ich noch auf dumme Gedanken sagt er geistig erregt. "Tu dir keinen Zwang an" meint Michaela frech. Er schaut sie verwundert an, grinst dann aber, geht vom Gitter weg und schmeißt sich auf sein Bett. Nach einer Weile schlafen unsere tapferen Recken ein (Mann haben die Nerven)!!!

Kurze Zeit später geht Ganondorf zu der Zelle und beobachtet die schlafende Michaela. Er fasst ihr auf die Stirn und schließt die Augen um ihre Träume zu sehen dann lächelt er und fragt sich schließlich wo ihre Liebe zu ihm herkommt (Was sie da träumt wurde zensiert). Nun überlegt der finstere Geselle sich wie er sie schocken kann, als ihm etwas einfällt grinst er. Dann schreitet der böse Schlossherr zurück in die Zelle, hebt sie hoch und legt sie auf sein Bett. Er legt sich neben seine heimliche Verehrerin und schläft ein. Am nächsten Morgen, Ganondorf ist schon wach, wacht Michaela auf, stutzt, guckt sich um und kriegt Augen, groß wie Untertassen " Ahhhh was mache ich denn hier??? Fragt sie erschrocken. Sie fällt vor lauter schreck vom Bett und Ganondorf lacht. Dann zieht er sie zu sich aufs Bett und meint "Na, haben wir uns erschrocken?" Michaela stottert "D.....du hast d....d...doch n....nicht etwa....?" "Nein noch nicht" entgegnet er. "N....noch n...nicht? Was m...meinst d...du mit noch nicht?" will sie wissen. Du hast es schon verstanden" sagt er und rückt näher an sie ran. "Maaaaamaaaaaaaa" schreit sie und versucht aufzustehen. Ganondorf hält sie fest und fragt " Was hast du denn? Angst? Gestern hörte sich das aber noch ganz anders an!!!" Michaela wird rot. Ganondorf zieht sie an sich, presst seine Lippen auf ihre und gibt ihr einen langen Zungenkuss so dass sie ihres Atems beraubt wird (schwitz). [zensiert]

Nach Luft ringend geht sie in die Zelle zurück und zittert am ganzen Körper. Die anderen die inzwischen aufgewacht sind schauen sie fragend an. Katja meint zu ihr "Pass lieber auf, ich habe gehört was er gesagt hat!!!" Plötzlich gibt es einen lauten Knall und unsere Helden sehen einen kleinen Wirbelsturm in Ganondorfs Zimmer herumwehen, Ganondorf und seine Schergen werden vom Sog des Sturms erfasst und wirbeln herum. Die Zellentür zerbirst mit einem lauten knacken. Irgendwas scheint den fünf eine Flucht ermöglichen zu wollen. Diese Gelegenheit wird natürlich sofort genutzt und die fünf stürmen aus dem Schloss. Nachdem sie sich in einer Höhle verstecken können erscheint wieder der Mann mit der schwarzen Kutte und erklärt ihnen das er es war der sie befreite. Die Helden bedanken sich bei ihm. Der Mann beginnt zu erzählen "Eure nächste Aufgabe ist folgende, ihr müsst als erstes zum...!" "Wassertempel" unterbricht Katja ihn. "Genau" entgegnet er "Dort müsst ihr den nächsten Weisen befreien und danach kommt ihr nach Kakariko, dort habe eine Überraschung für euch vorbereitet!" "OK" sagen die anderen und machen sich auf dem Weg.

Im Tempel ärgern sie sich mit diversen Gegnern herum die sie aber locker besiegen. Schließlich stehen sie vor Morpha und besiegen es nach einem langen Kampf. Danach erscheint Ruto, die Weise des Wassers und überreicht unseren fünf Helden das Amulett des Wassers. Nachdem Erhalt des Amuletts machen sie sich sofort auf den Weg nach Kakariko weil sie neugierig auf die Überraschung sind und vor allem weil dort ihre nächste Aufgabe wartet. Im Dorf angekommen erblicken sie ein Haus was dort vorher noch nicht stand (unter der Treppe Richtung Vulkan). Sie gehen hinein und sehen den Mann in der schwarzen Kutte. "Hallo!" sagt er "Wie war euer Kampf? Gefällt euch das Haus? Ich hoffe es denn es gehört euch!!!" "Uns???"! fragen die anderen ungläubig "Dürfen wir das überhaupt?"
"Keine Angst! Ich habe schon gefragt!" beruhigt er die Gruppe. "Ja dann..... Danke!" meinen die fünf begeistert. Sie gehen durch das Haus und fragen dem Mann noch "Wieso haben wir denn nur drei Schlafzimmer? Wir sind doch fünf!" "Das werdet ihr noch früh genug erfahren" entgegnet er "Thomas und Jessica bekommen eins. Michaela bekommt eins und Katja und Link" "Warum kommen wir zusammen in ein Zimmer?" wollen Katja und Link wissen. "Wie gesagt....." meint er. " *seufz* ja ja wir wissen es das werden wir noch früh genug erfahren" meinen Link und Katja. Der Mann verabschiedet sich von ihnen und verschwindet.

Die fünf Helden gehen in ihre Zimmer und machen sich schlaffertig. Thomas und Jessica schieben ihre Betten zusammen und kuscheln sich aneinander. Michaela schläft sofort ein und träumt von.....Ganondorf (Von wem denn sonst). Link und Katja sitzen auf ihren Betten, schauen sich an und keiner traut sich etwas zu sagen. Schließlich fasst sie sich ein Herz und fragt ihn "Warum hast du mich letztens eigentlich gefragt ob noch jemand auf mich wartet? (Ich weiß, blöde Frage). Magst du mich?" "Irgendwie schon" entgegnet er. "Aber?!" will Katja wissen. "Aber ich mag auch Zelda" sagt er. Katja guckt traurig und meint "Wenn du dich irgendwann entscheiden solltest...... äh k.....kannst du es mir dann sagen? Link nickt. Sie geht zu ihm rüber, nimmt seine Hand und sagt "Wenn du es wissen willst...! Ich mag dich auch" Link guckt Katja in die Augen und lächelt. Sie geht in ihr Bett und schläft ein, Link auch. Am nächsten Morgen machen die fünf sich auf den Weg zum Schattentempel den sie auch erfolgreich durchqueren. Bald stehen sie schon vor Bongo Bongo, der auch schnell besiegt ist. Nachdem er verschwunden ist erscheint Impa, die Weise des Schattens und überreicht ihnen das Amulett des Schattens. Die fünf bedanken sich und gehen in ihr Haus um sich vom Kampf zu erholen. Tags darauf gehen sie zur Gerudo-Festung um ihre nächste Aufgabe in Angriff zu nehmen. Sie suchen nach Nabooru die ja die letzte Weise ist (Was Katja und Michaela wissen weil sie die Welt um Hyrule gut kennen dank mehrfaches spielen eines bestimmen Spiels ;). Sie erfahren das sie sich (schon) im Geister-Tempel befindet. Unsere fünf Helden machen sich sofort auf den Weg dorthin. Sie reiten durch einen sandpapierartigen Sturm und erreichen schließlich den Tempel. Sie kämpfen sich durch ihn hindurch, besiegen noch zwei hysterische Gichtkrallen (Endgegner) und stehen vor der befreiten Nabooru, die ihnen das letzte Amulett überreicht und unsere Helden auffordert Ganondorf so schnell wie möglich zu bezwingen.

Sie verlassen den Geistertempel und machen sich sofort auf den Weg zu Ganondorfs "Bruchbude". Dort angekommen treffen die fünf Freunde erneut auf Zelda's Hologramm welches Link die mächtigen Lichtpfeile überreicht und schon kann es losgehen. Die Helden betreten den "Palast" und gehen eine Wendeltreppe hinauf die in Ganondorfs Räumlichkeiten führt, wo er sie bereits erwartet. Oben ankommen werden sie von fünf Energiekugeln begrüßt die sie erstmal umhauen. Etwas später wachen sie in jeweils fünf Zellen auf, die um Ganondorfs Schlafraum gruppiert sind. Er lacht und meint: "Da seid ihr ja wieder, nur diesmal werdet ihr diesen Palast nicht mehr lebend verlassen!!!" "Was hast du mit uns vor?" will Link wissen. Ganondorf hebt seine Hand, richtet sie gegen Link und schießt schon wieder so eine olle Energiekugel. Der Held wird gegen seine Zellenwand geschleudert, fällt auf den Boden und bleibt reglos liegen. "Du bist ein Monster!!!" schreit Katja entsetzt als sie Link auf dem Boden liegend erblickt. Der Großmeister des Bösen lacht und geht zu einer Statue in der ein Hebel steckt, er zieht den Hebel runter und plötzlich öffnen sich in vier der fünf Zellen Falltüren. Link, Thomas, Jessica und Katja fallen hindurch und landen in einem halbdunklen Raum, Michaela bleibt in ihrer Zelle und wundert sich.

Ihre Freunde sehen sich um und erblicken ein riesiges Reptil das sie wütend anschnaubt. In diesem Moment erwacht Link aus seiner Ohnmacht und steht wieder auf. Als auch er das Monster registriert zückt er das Master-Schwert. "Viel Spaß mit meinem Schoßtierchen!!" tönt es von oben. Ganondorf schaut noch zu wie das Monster anfängt die Gruppe zu attackieren und schließt die Falltüren. Dann wendet er sich Michaela zu die merklich nervöser wird. "Was hast du mit meinen Freunden gemacht?" fragt sie geschockt. "Die sind jetzt etwas beschäftigt, und wir zwei sind jetzt ganz allein!!!" entgegnet er, geht in ihre Zelle [zensiert] und sieht sich um.

Die vier anderen haben das Monster inzwischen besiegt. Katja und Link umarmen sich erleichtert. Die Freude wird aber getrübt als sie bemerken das Michaela die ganze Zeit nicht dabei war (Was ihnen vorher nicht aufgefallen ist). Die vier Helden schauen erst sich an und anschließend nach oben, schauen sich wieder an "Oh nein sie ist wohl noch bei Ganondorf, und ich kann mir auch denken was sie gerade machen" befürchtet Katja. Sie gehen durch eine Tür die nach oben führt.[zensiert] Kurz danach kommen die anderen oben an und erblicken Michaela, die einen etwas zerzausten Eindruck macht. Katja guckt sie an und meint: "Hmmm Michaela scheint es gut überstanden zu haben!" "Ja aber mit ihrer Hilfe können wir wohl nicht mehr rechnen" unterbricht Link sie. Unsere vier Helden gehen durch eine zweite Tür, die zu Ganondorf führt. Als sie im Raum ankommen werden sie sofort von ihm angegriffen. Der Kampf ist hart und im ersten Moment scheint er zu stark zu sein, bis er dann die Katja mit einer Energiekugel tödlich trifft.

Link schreit entsetzt auf als er sieht wie sie blutend zusammenbricht: "NA WARTE DAS WIRST DU BEZAHLEN!!!" brüllt er wütend. Auf einmal fängt sein Schwert an rot zu leuchten, Der Hyrulianer fängt plötzlich an zu schweben und steuert direkt auf Ganondorf zu, der ihn verdattert anschaut. Dann durchbohrt Links Schwert sein scheinbar schwarzes Herz, sein Gegner blutet aus dem Mund, bricht zusammen und bleibt leblos auf dem Boden liegen. Link rennt zu Katja, nimmt sie in seine Arme und über sein Gesicht laufen Tränen. Plötzlich erscheinen Zelda, Rauru, Salia, Darunia, Ruto, Impa, Nabooru und der Mann in der schwarzen Kutte. Link sitzt immer noch bei Katja und hält sie traurig in den Armen. Die Weisen wollen Ganondorf gerade verbannen als sie von dem Mann in der schwarzen Kutte aufgehalten werden: "Halt" schreit er "wartet, Verbannt ihn nicht!!!" Die sieben Weisen schauen ihn verwundert an "Warum nicht? Er ist eine Gefahr für Hyrule! Er wird uns alle vernichten, wenn wir ihn nicht verbannen!" sagen sie. "Wartet doch mal ab! Gleich geschieht ein Wunder!" antwortet er. In diesem Moment kommt Michaela in den Raum geschwankt, sieht Ganondorf auf dem Boden liegen und geht mit zittrigen Knien auf ihn zu. "Vorsicht! Wer weiß, ob er wirklich bewusstlos ist! Er kann dich töten!!!" schreit Link. Sie schaut ihn an und schüttelt beruhigend den Kopf dann geht sie weiter auf Ganondorf zu. Sie kniet sich neben ihn hin und fasst auf seinen Oberkörper. "Was ist mit ihr?" wollen die Weisen wissen. Seht ihr das denn nicht? Sie liebt ihn!" Sie schauen sich entsetzt an und meinen schließlich: "Und? Was ändert das die Tatsache das wir ihn verbannen müssen?" "Das werdet ihr jetzt sehen" meint er. Michaela geht Ganondorf mit der Hand über seinen Körper und gibt ihn schließlich einen Kuss (Huh). Plötzlich strahlt ein gleißendes Licht aus seinem Körper, dann schwebt er in die Luft und bleibt auf Kopfhöhe stehen. Auf einmal ertönt ein grauenhafter Schrei, es kommt eine kleine schwarze Gestalt aus seinem Herzen geschossen und verschwindet gen Himmel. Er öffnet die Augen, erhebt sich und schaut sich verwirrt um.

In diesem Moment wacht auch Katja wieder auf, Link schaut sie überrascht an und umarmt sie glücklich. Ganondorf schaut in die Runde und fragt überrascht: "W...was ist passiert? Ich fühl mich so anders......so...komisch! Ich kann an nichts böses mehr denken!" Er steht auf, schüttelt sich und geht auf Michaela zu, nimmt ihre Hand und sagt: " Du hast mich vom Bösen befreit, ich danke dir!" Dann geht er auf die Weisen zu die ihm noch nicht ganz trauen. Er schaut Zelda an und meint; " Es fällt mir zwar schwer dies zu sagen.......aber .....Es tut mir leid was ich euch allen angetan habe, ich hoffe du kannst mir verzeihen!" Zelda schaut ihn mit großen Augen an und kippt um (Das war wohl zu viel)! Nachdem sie sich wieder gefasst hat geht sie auf den Mann mit der schwarzen Kutte zu und umarmt ihn erleichtert. Link und die anderen schauen die Prinzessin fragend an. "Darf ich euch Drako vorstellen? Wir haben uns vor sieben Jahren kennen gelernt! Bei ihm habe ich mich auch versteckt!" Der Mann in der schwarzen Kutte geht in die Mitte des Raumes und zieht seine Kutte aus. Plötzlich steht ein junger Mann mit blonden schulterlangen Haaren, blauen Augen und weißer Rüstung vor ihnen. "Warum hast du dich denn unter so einer schwarzen Kutte versteckt, du siehst doch gar nicht so schlimm aus!" meint Jessica. "Ich musste diese Kutte tragen damit Ganondorf mich nicht bemerkt. In so einer Kutte fällt man ja nicht besonders auf" "Aha" entgegnet Jessica. "Und was ist jetzt mit uns?" fragt Thomas.

"Ihr müsst in Hyrule bleiben" meint Zelda "In eure Welt könnt ihr leider nicht mehr zurückkehren! Das Portal durch das ihr gekommen seid hat sich zum Schutz aller Welten für immer geschlossen, tut mir leid!" "Oh" sagt Jessica betroffen. Thomas schaut sie an, nimmt sie in die Arme und meint traurig: "Na dann müssen wir halt hier bleiben!!!" Michaela und Katja sind einerseits auch traurig andererseits freuen sie sich auch irgendwie das sie nicht mehr zurück müssen. Link nimmt Katja an die Hand und meint: "Jetzt können wir uns endlich mal in Ruhe unterhalten." Katja lächelt ihn an und gibt ihm einen Kuss. Nachdem sich alle beruhigt haben schaut Michaela zu Ganondorf der alleine in einer Ecke sitzt. Sie geht auf ihn zu, er schaut sie an und fragt: "Und? Wie geht es dir jetzt? Geh doch zu deinen Freunden!" "Ich will aber nicht alleine gehen!" antwortet sie und hält ihm die Hand hin. "Ich habe dir doch auch etwas angetan. Warum willst du dass ich mit dir komme? Mich will doch keiner mehr, da machst du bestimmt auch keine Ausnahme!" Michaela fasst ihn auf die Schulter und meint: "Warum? Du hast mir nichts angetan was ich nicht selber wollte! Ich liebe dich und wenn du möchtest würde ich gerne mit dir zusammen sein, aber nur wenn du es wirklich möchtest!!!" Er schaut ihr in die Augen und entgegnet schließlich " Wirklich? Deine Gefühle scheinen jedenfalls echt zu sein......Hm! Ja gerne da mich die Gerudo sowieso nicht mehr als König akzeptieren, ist das kein Problem!" Michaela lächelt und gibt ihn einen Kuss dann nimmt sie seine Hand und beide gehen zurück zum Rest der Gruppe. Drei Monate später ist die Ordnung in Hyrule nahezu wieder aufgebaut.

Ganondorf ist zu unseren fünf Helden gezogen. Das Triforce was Ganondorf zurückgeben musste hat dafür gesorgt das die Gerudo einen neuen König bekommen (einen netten), damit bei ihnen nicht noch mehr durcheinander gerät. Nachdem sich alles beruhigt hat kommen unsere fünf Helden endlich mal nach hause und verziehen sich in ihre Zimmer! Während Thomas mit Jessica kuschelt schlafen die anderen schon! Und nach 6 Monaten gibt es eine Massenhochzeit: Zelda mit Drako , Thomas mit Jessica, Katja mit Link und Michaela mit Ganondorf. In Hyrule ist wieder Frieden eingekehrt und so bleibt es auch bis in alle Ewigkeit!!! Nach der Feier hauen sich alle erschöpft in ihre Betten und schlafen! Sie leben alle glücklich und zufrieden und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute (Das wollte ich schon immer mal sagen ;)!!!!)


Und jetzt kommt das.........

Ende


The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen