Breath of the Wild



Zelda-Fanfictions - Weitere Witze
Von Dietmar
Ganon, Link und Mido springen über eine Mauer.
Ganon schafft es. Link schafft es auch. Nur Mido ist zu klein und springt gegen die Mauer. Er fällt ins Koma. Als er wieder aufwacht, sagt er :"Ich bin am höchsten gesprungen, ich habe Sterne gesehen."

Von Harald, Denis & Easybelle
Wieso mag Ganon das Internet nicht?
Weil es da so viele Links gibt!

Von Christina
Link und Zelda üben gemeinsam das Bogenschießen. Aber immer, wenn Link nicht trifft, ruft er: "Mist, daneben!"
Zelda mahnt ihn: "Link, wenn du weiter fluchst, werden dich die Göttinnen noch bestrafen!"
Doch auch das nächste Mal flucht er. Und so verdunkelt sich der Himmel und die Prinzessin wird vom Blitz getroffen. Von oben hört man nur die Stimme Nayrus fluchen: "Mist, daneben!"

Von Vanessa
Abends in der Milchbar Hyrules:
Eine der Zwillinge betritt die Bar, legt einen dreifachen Salto hin und landet genau auf dem Barhocker.
Erstaunter Barman: "Boah, woher kannst du denn das?"
Zwilling: "Wissen Sie, ich bin akrobatische Tänzerin."
Ein paar Minuten später kommt ihre Zwillingsschwester, legt einen dreifachen Salto hin und landet auch genau auf dem Barhocker.
Barman: "Woher kannst auch du das?"
Anderer Zwilling. "Ich gehöre zu ihr."
Wenige Augenblicke später betritt Link die Milchbar, legt einen dreifachen Salto hin und landet auf einem Barhocker neben den Zwillingen.
Barman: "Du gehörst wohl auch zu den Damen!"
Link: "Hä? Nein, nein, ich bin über die Kante gestolpert!"

Von Fabbl
Zelda, Rauru und Link sitzen gefangen im Kerker. Plötzlich kommt Navi vorbeigeflogen und sagt: „Ihr habt alle einen Wunsch frei!“
Da springt Zelda auf und meint: „Ich vermisse meinen Vater so.. Und Hyrule… ..ich will wieder nach Hause zurück!“ Navi pustet ihr etwas Feenstaub ins Gesicht und Zelda ist verschwunden...
Rauru fasst sich als nächster ein Herz und spricht: „Und ich möchte gerne ins Heilige Reich zurück, damit ich sicher sein kann, dass Ganondorfs Siegel noch hält!“
Und Navi pustet auch Rauru etwas Feenstaub in seinen Rauschebart und Rauru verschwindet sogleich…
Nun war Link als Letztes an der Reihe. Er schaut sich um und sagt nach einer langen Pause traurig zu Navi: „Ach, jetzt bin ich so allein. Ich wünsch’ mir Zelda und Rauru wieder her...“

Von Julia
Link und Zelda tauschen ihre Erfahrungen aus.
"Wie kommt es", fragt Zelda,"dass du beim Kartenspiel immer gewinnst und beim Hunderennen verlierst?"
Antwortet Link: "Versuch doch mal einen Hund im Ärmel zu verstecken".

Von Michael
Sagt Link zu Rauru: "Ich möchte eine Aufgabe, wo ich nur 10 Stunden arbeiten muss, aber 15 000 Rubine verdiene."
Rauru antwortet: "Ich habe etwas besseres für dich. Arbeite nur 5 Stunden und du bekommst 25 000 Rubine!"
"Du machst Witze!" erwidert Link. "Du hast doch angefangen!" sagt Rauru.

Von Boilixxl
Link geht zum Angelladen und fragt den Besitzer: "Und, beißen die Fische heute?"
Darauf der Ladenbesitzer "Nein, du kannst sie ruhig streicheln!"

Von Princess Zelda
Sitzen zwei Arachnos auf einem Baum und Häkeln. Da fliegt ein Gorone vorbei. Sagt der eine Arachno zum anderen: "Sachen gibts...!"

Von Steven
Warum bleiben die Kokiris immer klein?
Weil sie so kindisch sind!

Von Sandra
Link kommt aus der Zitadelle der Zeit, sieht sich um und sagt dann: "Jetzt kann ich wieder laufen!"
Ein Einwohner aus Hyrule beobachtet das und ruft: "Es ist ein Wunder! Euch hat die heilige Kraft der Zitadelle geholfen, wieder gehen zu können!"
Meint Link daraufhin nur trocken: "Nein, aber jemand hat mir mein Pferd geklaut!"

Von Tobias
Mido steht vor dem Deku-Baum: "Oh großer Deku-Baum, wenn du errätst, wieviele Deku-Nüsse ich habe, erhältst du alle 3!"

Von Beijita
Link, Malon und Zelda stehen ratlos vor einem reissenden Fluss und wollen auf die andere Seite. Plötzlich kommt eine gute Fee und sagt, jeder hätte einen Wunsch frei.
Link sagt, er hätte gerne einen Schwimmreifen. Sein Wunsch wird erfüllt und er schwimmt ans andere Ufer. Malon wünscht sich Schwimmflügel. Auch ihr Wunsch wird erfüllt und sie schwimmt hinüber.
Zelda wünscht sich mehr Intelligenz. Die Fee erfüllt ihr auch diesen Wunsch, worauf sie als intelligente Frau drei Schritte flussabwärts über die Brücke geht...

Von Julian
Was ist wenn Ganondorf eine Fliege verschluckt?
Dann hat er mehr Hirn im Bauch als im Kopf.

Von Fupsy
Link will eine Nacht bei Zelda im Schloss verbringen.
Impa geleitet ihn zu seinem Schlafgemach. Dort gibt  sie ihm noch ein paar letzte Anweisungen.
"ERSTENS: Jeder, du und Zelda, schläft in seinem eigenen Zeimmer!
 ZWEITENS: Guck ja nicht unter den Teppich in deinem Zimmer!"
Mit diesen Worten verlässt Impa Link. Link horcht an der Tür; nichts zu hören.
 
Er geht zum Teppich und hebt ihn ein Stückchen an. Eine Falltür ist unter dem Teppich verborgen. Plötzlich hört er Schritte auf dem Gang. Schnell wirft er den Teppich wieder über die Falltür. Impa öffnet die Tür.
 
"Und öffne auf gar keinen Fall die Falltür!"
"Nein, nein, mach ich schon nicht!"
Impa geht wieder und ist bald nicht mehr zu hören.
Schnell rollt Link den Teppich wiedere zur Seite und öffnet die Falltür. Eine lange, lange Treppe führt von der Falltür hinab.
Plötzlich hört er Impa den Gang entlang kommen. Link schließt die Falltür und wirft den Teppich wieder drüber. Impa öffnet die Tür.
 
"Und geh unter keinen Umständen die lange, lange Treppe hinunter!"
"Nein, nein, mach ich schon nicht!"
Kaum ist Impa wieder weg, rollt Link den Teppich wieder zur Seite, öffnet die Falltür und geht die lange, lange Treppe hinunter. Unten angekommen sieht er einen langen, langen Flur vor sich. Als er grade einen Schritt den Flur entlang machen will, hört er wieder Impa im Gang über sich. So schnell ihn seine Beine tragen können läuft er die lange, lange Treppe hinauf, wirft die Falltür zu und rollt den Teppich drüber. Impa öffnet die Tür.
 
"Und geh niemals den langen, langen Gang entlang!"
"Nein, nein, mach ich schon nicht!"
Nachdem Impa die Tür wieder geschlossen hat, rollt Link den Teppich wieder zur Seite, öffnet die Falltür, geht die lange, lange Treppe hinunter und rennt den langen, langen Flur entlang. Endlich am Ende angekommen steht er vor einer riesengroßen Tür. Grade als er ihre Klinke runterdrüken will, hört er wieder Impa. So schnell er kann, rennt er den langen, langen Flur zurück, die lange, lange Treppe hinauf, wirft die Falltür zu und rollt den Teppich drüber. Impa öffnet die Tür.
 
"Und öffne um Himmelswillen nie die riesengroße Tür!"
"Nein, nein, mach ich schon nicht!"
Als Impa wieder gegangen ist, rollt Link den Teppich wieder zur Seite, öffnet die Falltür, geht die lange, lange Treppe hinunter, rennt den langen, langen Flur entlang und öffnet voller spannung die riesengroße Tür. hinter ihr liegt ein Raum, indem ein SARG steht. Link geht einige Schritte auf den Sarg zu. Dann hört er wieder Impa.
So schnell wie noch nie, rennt Link durch die riesengroße Tür, verschließt sie, rennt den langen, langen Flur zurück, die lange, lange Treppe hinauf, wirft die Falltür zu und rollt den Teppich drüber. Impa öffnet die Tür.
 
"Und offne bloß nicht den Sarg!"
"Nein, nein, mach ich schon nicht!"
Impa verlässt Link, dieser rollt den Teppich wieder zur Seite, öffnet die Falltür, geht die lange, lange Treppe hinunter, rennt den langen, langen Flur entlang,öffnet die riesengroße Tür und geht zum Sarg. Langsam öffnet er ihn.
Plötzlich springt ein Stalfos-Ritter aus dem Sarg. Panisch ergreift Link die Flucht. Er rennt durch die riesengroße Tür und den langen, langen Gang entlang. Der Stalfos-Ritter lässt sich aber nicht abschütteln. Endlich erreicht Link die lange,lange Treppe und rennt sie hinauf. Doch bevor er die letzte Stufe hinter sich lassen, und die Falltür zuwerfen kann, packt ihn der Stalfos-Ritter am Knöchel und ruft:
"Tick! Jetzt bist du dran!"

Von Lennard
Was ist ein Link ohne Epona?
Ein Sattelschlepper!

Von Christoph
Warum kostet die Milch in der Milchbar in Unruh-Stadt doppelt soviel wie vorher?
Die Euro-Rubine sind da.


The Legend of Zelda: Breath of the Wild Erweiterungspass für Nintendo Switch